City schiebt weiter Richtung Spitze

4. Oktober 2014, 22:22
44 Postings

Team von Manuel Pellegrini schlägt Aston Villa mit 2:0 und setzt Spitzenreiter Chelsea unter Druck. Niederlage für Stoke und Arnautovic

Birmingham - Der englische Fußballmeister Manchester City hat sich am siebten Spieltag der Premier League auf Platz zwei der Tabelle verbessert. Die Citizens kamen im Spitzenspiel bei Aston Villa zu einem 2:0 (0:0)-Erfolg. Yaya Touré (82.) und Sergio Agüero (88.) erzielten die Tore für den Titelverteidiger.

Andreas Weimann stürmte für die zum dritten Mal in Folge geschlagenen Gastgeber, die auf Platz sieben zurückfielen, bis zur 61. Minute. Auch für Marko Arnautovic gab es kein Erfolgserlebnis. Der ÖFB-Nationalspieler verlor mit Stoke City das Mittelständlerduell mit Sunderland auswärts 1:3 und war dabei über die komplette Spielzeit auf dem Platz. Steven Fletcher (23./79.) war der Matchwinner aufseiten der Gastgeber, für die außerdem Connor Wickham (4.) traf. Für Stoke schoss Charlie Adam (15.) das zwischenzeitliche 1:1.

Mit 14 Punkten konnte ManCity zunächst am FC Southampton (13 Zähler) vorbeiziehen. Die Tabellenführung hat der FC Chelsea, der am Sonntag gegen den FC Arsenal mit den drei deutschen Weltmeisterin Per Mertesacker, Mesut Özil und Lukas Podolski das Londoner Derby bestreitet, mit 16 Punkten inne.

Vizemeister FC Liverpool hat derweil mit einem Heimsieg Boden auf die Spitze gutmachen können. Die Reds, bei denen Millionenstar Mario Balotelli zunächst auf der Bank saß und erst in der 63. Minute eingewechselt wurde, gewannen gegen West Bromwich Albion mit 2:1 (1:0). Adam Lallana (45.) und Jordan Henderson (61.) trafen für die Gastgeber an der Anfield Road. Für West Brom war Saido Berahino (56., Elfmeter) erfolgreich.

Durch einen Doppelpack von Papiss Demba Cissé (43./75.) holte Newcastle United ein 2:2 (1:1) bei Swansea City. Wilfried Bony (17.) und Wayne Routledge (50.) schossen die Treffer für die Waliser. (sid/apa/red. 04.10.2014)

  • City feiert weiter.
    foto: reuters/staples

    City feiert weiter.

  • Roy Keane ist Ire.
    foto: apa/epa/galvin

    Roy Keane ist Ire.

Share if you care.