Herrliches Tor von Gregoritsch für Bochum

3. Oktober 2014, 20:52
15 Postings

Sonderbare 1:1-Serie des VfL hält aber auch gegen Nürnberg

Bochum - Ein Tor von Michael Gregoritsch (44.) reichte dem VfL Bochum am Freitagabend in der 2. Deutschen Bundesliga nicht zum Sieg über Nürnberg. Stattdessen beendete die Mannschaft von Trainer Peter Neururer auch das fünfte Heimspiel der Saison mit einem 1:1-Remis (ein Novum im deutschen Profi-Fußball) und verpasste den Sprung an die Tabellenspitze.

Bochum, das sich zumindest teilweise für das 0:5-Debakel gegen Heidenheim rehabilitierte, war in einem spannenden Spiel vor 25.094 Zuschauern durch einen herrlichen Volley-Schuss des Österreichers in Führung gegangen, ehe Jakub Sylvestr (56.) für die Gäste egalisierte. In der Schlussphase vergaben, Gregoritsch (72.) und Mikael Forssell (79.) Chancen auf den möglichen Sieg des VfL.

Der kriselnde Absteiger Nürnberg blieb somit erstmals in dieser Saison zweimal nacheinander ungeschlagen - vier Tage zuvor hatte der Club den 1. FC Kaiserslautern 3:2 bezwungen.

In weiteren Spielen beendete Greuther Fürth seine kleine Krise durch ein 2:0 (2:0) gegen Erzgebirge Aue, 1860 München erlitt beim 0:2 (0:0) beim VfR Aalen unter Interimstrainer Markus von Ahlen einen bitteren Rückschlag.

Lange hatte es zumindest nach einen Punkt für die Löwen ausgesehen, Weiß (83.) und Feick (86.) sorgten mit ihren Treffern für den späten Triumph der Aalener. Nach der vierten Saisonniederlage bleibt 1860 im Tabellenkeller, Aalen zog mit dem ersten Sieg nach sechs Spielen ohne Dreier an den Münchnern vorbei. (red/sid - 3. 10. 2014)

Share if you care.