Starke Nachfrage nach Wiener Toplagen

3. Oktober 2014, 15:48
posten

60.000 m² kommen 2014 und 2015 neu auf den Markt

Am 10. Oktober bekommt Wien 20.000 Quadratmeter an Shoppingflächen dazu. An diesem Tag wird nämlich das neue Einkaufszentrum am ebenso neuen (und noch nicht eröffneten) Hauptbahnhof erstmals für einkaufswillige Gäste eröffnet. 90 Shops stehen dort bereit, von Textil über Gastronomie bis hin zu Apotheke und Reisebüro ist alles dabei.

Inklusive der Mall am Hauptbahnhof werden heuer und im nächsten Jahr rund 60.000 m² an neuen Flächen in Wien entstehen, etwa im Auhofcenter oder beim "Citygate" in der Wagramer Straße. Letzteres soll im ersten Quartal 2015 eröffnet werden und sei bereits zu 95 Prozent vorvermietet, heißt es im jüngst veröffentlichten aktuellen Geschäftsflächenbericht von EHL Immobilien. Zu 100 Prozent verwertet sind die Flächen im Hauptbahnhof sowie in der Erweiterung des Auhofcenters, die im November eröffnet wird.

"Die neu geschaffenen Flächen sind sowohl in Hinblick auf ihre Auslastung als auch in Hinblick auf die erzielbaren Mieten erfolgreich", resümiert EHL-Retail-Experte Jörg Bitzer. Der Markt habe die neuen Flächen problemlos absorbieren können. "Die Mieten entsprechen durchwegs den Erwartungen beziehungsweise konnten sie diese teilweise sogar übertreffen."

B- und C-Lagen verlieren

Verlierer sind für den Experten aber Einkaufsstraßen in B- und C-Lagen, die mit sinkender Nachfrage und steigenden Leerständen zu kämpfen hätten. Bitzer empfiehlt hier, Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Aktuell wird etwa die Meidlinger Hauptstraße umgestaltet, ebenso bekanntlich die Mariahilfer Straße. Infolge der Bauarbeiten sei dort erstmals steigender Leerstand festzustellen, über die Auswirkungen der Neugestaltung auf Frequenz und Umsätze herrscht für Bitzer noch Rätselraten. Aktuelle Zahlen vom Stadt- und Standortentwickler CityTeam zeigen jedoch, dass die Passantenfrequenz auf der Mariahilfer Straße seit der Umwandlung in Fußgänger- beziehungsweise Begegnungszone merklich ansteigt.

Gestiegen sind auch die Spitzenmieten in Wien, vor allem dank der hohen Nachfrage aus dem Luxussegment. Sie liegen derzeit bei 400 Euro pro Quadratmeter und Monat. Hochwertige Flächen in modernen Einkaufszentren stünden weiterhin "ganz oben auf der Wunschliste internationaler Retailer", die Aussichten seien für die Toplagen hervorragend, so Bitzer. (mapu, DER STANDARD, 4.10.2014)

  • Das Einkaufszentrum am neuen Wiener Hauptbahnhof wird am 10. Oktober eröffnet.  Betreiber ist die ECE.
    foto: standard/putschögl

    Das Einkaufszentrum am neuen Wiener Hauptbahnhof wird am 10. Oktober eröffnet. Betreiber ist die ECE.

Share if you care.