Gemalt für des Kaisers private Galerie

3. Oktober 2014, 17:32
posten

Gemälde, die einst kaiserliche Appartements zierten, kehren zurück

Shoppen auf Rechnung der Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. ist Männersache, konkret jene von Michael Wohlfart. Vergangene Woche reiste der Kurator der Kaiserappartements also nach München zu einer Auktion bei Neumeister. Im Angebot standen 104 Gemälde aus Nachlässen von Mitgliedern des Hauses Wittelsbach sowie des österreichischen Kaiserhauses. Deren 81 wechselten zum Gegenwert von rund einer Million Euro (inklusive Aufgeld) den Besitzer. Den höchsten Zuschlag heimste Hans Makarts Bildnis Erzherzogin Marie Valeries ein, für das ein Vertreter der Familie Habsburg 115.000 Euro (exklusive Aufgeld) bewilligte.

Wohlfart kehrte mit acht Werken zurück, die teils ehemals zur Ausstattung der kaiserlichen Appartements in Schönbrunn und der Hofburg gehörten. Darunter Josef Arpád von Koppays gemaltes ganzfiguriges Porträt Kaiserin Elisabeths (55.000), das einst den großen Salon Kaiser Franz Josephs in der Hofburg zierte. Es zeigt sie auf den Stufen des Achilleons, begleitet von einer ihrer Doggen. Ob es sich um die in Gödöllo begrabene Shadow oder um Hamlet handelt, ist unklar. Gesichert ist, dass das Aquarell Erzherzogin Sophies am Totenbett (10.000, Miklós Barabás) künftig "Sisis" Hausaltar schmücken wird. (kron, DER STANDARD, 4.10.2014)

  • Josef Koppay malte die etwa 55-jährige Kaiserin.
    foto: neumeister

    Josef Koppay malte die etwa 55-jährige Kaiserin.

Share if you care.