Celtic Glasgow bleibt ungeschlagen

2. Oktober 2014, 23:31
53 Postings

1:0 gegen Dinamo Zagreb - Zweiter Sieg für Inter Mailand, Remis zwischen Tottenham Hotspur und Besiktas Istanbul

Glasgow - Celtic Glasgow hat nach zwei Spielen in der Europa-League-Gruppe-D genauso wie Red Bull Salzburg vier Zähler auf dem Konto. Schottlands Meister feierte am Donnerstagabend im Celtic Park einen schmeichelhaften 1:0-Sieg gegen Dinamo Zagreb. Die zum Auftakt gegen das punktlose Schlusslicht Astra Giurgiu mit 5:1 siegreich gebliebenen Kroaten halten nach wie vor bei drei Punkten.

Celtic legte einen Traumstart hin. Kris Commons traf nach schönem Doppelpass mit Anthony Stokes schon nach sechs Minuten zum 1:0. Damit war es mit den Höhepunkten aus schottischer Sicht aber auch schon geschehen. Zagreb übernahm das Kommando und fand immer wieder Topchancen vor. Der Offensivabteilung fehlte es aber an der nötigen Effizienz, vor allem Wilson Eduardo war ein Pechvogel. Der Portugiese knallte den Ball an die Latte (28.) und fand zwei weitere Male (36., 55.) in Celtic-Goalie Craig Gordon seinen Meister.

Auf Zagreb warten nun die beiden Duelle mit Salzburg (23. Oktober in Salzburg, 6. November in Zagreb), Celtic misst sich mit Giurgiu.

Besiktas Istanbul trennte sich im Topspiel der Gruppe C auswärts von Tottenham 1:1. Harry Kane (27.) brachte die Engländer voran, Demba Ba (89.) rettete den Türken noch einen Punktgewinn. Veli Kavlak stand bei den Gästen bis zur 65. Minute auf dem Platz. Beide Teams holten damit ihre zweites Remis, voran liegt Asteras Tripolis (4) nach einem 2:0-Erfolg gegen Partizan Belgrad.

Genauso wie Besiktas noch sieglos ist auch Borussia Mönchengladbach. Kapitän Martin Stranzl und Co. kamen beim FC Zürich über ein 1:1 nicht hinaus und sind hinter Villarreal (4) und Apollon Limassol (3) nur Gruppe-A-Dritter (2). In der Gruppe F schaffte Inter Mailand mit einem 2:0 gegen Karabach Agdam den zweiten Sieg. (APA, 2.10.2014)

Europa Leuague, 2. Spieltag, Donnerstag

Gruppe A:

FC Zürich - Borussia Mönchengladbach 1:1 (1:1) Tore: Etoundi (23.) bzw. Nordtveit (25.). Gladbach: Stranzl spielte als Kapitän durch.

Villarreal - Apollon Limassol 4:0 (2:0) Tore: Moreno (9., 82.), Espinosa (44., 51.),

Gruppe B:

HJK Helsinki - Club Brügge 0:3 (0:1) Tore: Heikkinen (19./Eigentor), De Sutter (70.), De Bock (78.)

FC Torino - FC Kopenhagen 1:0 (0:0) Tor: Quagliarella (94./Elfmeter)

Gruppe C:

Asteras Tripolis - Partizan Belgrad 2:0 (1:0) Tore: Usero (22.), Parra (52.)

Tottenham Hotspur - Besiktas Istanbul 1:1 (1:0) Tore: H. Kane (27.) bzw. Ba (89./Elfmeter). Besiktas: Kavlak bis zur 65.

Gruppe D:

Astra Giurgiu - Red Bull Salzburg 1:2 (1:2) Tore: Seto (15.) bzw. Kampl (36.), Soriano (42.)

Celtic Glasgow - Dinamo Zagreb 1:0 (1:0) Tor: Commons (6.)

Gruppe E:

Dynamo Moskau - PSV Eindhoven 1:0 (0:0) Tor: Schirkow (93.). Eindhoven: Ritzmaier ab der 86.

Estoril Praia - Panathinaikos Athen 2:0 (0:0) Tore: Kleber (52.), Diogo Amado (66.)

Gruppe F:

AS St. Etienne - Dnipro Dnipropetrowsk 0:0

Inter Mailand - Karabach Agdam 2:0 (1:0) Tore: D'Ambrosio (18.), Icardi (85.)

Gruppe G:

Feyenoord Rotterdam - Standard Lüttich 2:1 (0:0) Tore: Van Beek (47.), Manu (84.) bzw. Viera (65.)

HNK Rijeka - FC Sevilla 2:2 (0:1) Tore: Kramaric (53./Elfmeter), Kvrzic (68.) bzw. Aspas (26.), Mbia (91.). Rote Karte: Kolodziejczak (52./Torraub/Sevilla). Rijeka: Leovac spielte durch.

Gruppe H:

FC Krasnodar - Everton 1:1 (1:0) Tore: Ari (43.) bzw. Eto'o (82.)

VfL Wolfsburg - OSC Lille 1:1 (0:0) Tor: De Bruyne (82.) bzw. Origi (77./Elfmeter)

Gruppe I:

Sparta Prag - Young Boys Bern 3:1 (2:0) Tore: Vacha (27.), Lafata (28., 85.) bzw. Hoarau (52.)

Slovan Bratislava - SSC Napoli 0:2 (0:1) Tore: Hamsik (35.), Higuain (74.)

Gruppe J:

Dynamo Kiew - Steaua Bukarest 3:1 (1:0) Tore: Jarmolenko (40.), Krawets (66.), Teodorczyk (92.) bzw. Rusescu (89.). Kiew: Dragovic spielte durch. SR Robert Schörgenhofer.

Aalborg BK - Rio Ave 1:0 (0:0) Tor: Helenius (46.)

Gruppe K:

EA Guingamp - PAOK Saloniki 2:0 (0:0) Tore: Marveaux (47., 50.)

Dynamo Minsk - ACF Fiorentina 0:3 (0:1) Tore: Aquilani (33.), Ilicic (61.), Bernardeschi (67.)

Gruppe L:

Trabzonspor - Legia Warschau 0:1 (0:1) Tor: Kucharczyk (16.). Gelb-Rote Karte: Zyro (88./Foul/Legia)

KSC Lokeren - Metalist Charkiw 1:0 (0:0) Tor: De Pauw (74.)

  • Kris Commons stellte die Weichen für Celtic rasch auf Sieg.
    foto: reuters/russell cheyne

    Kris Commons stellte die Weichen für Celtic rasch auf Sieg.

Share if you care.