Merkel verurteilt Angriffe auf Asylwerber

3. Oktober 2014, 14:32
3 Postings

Deutsche Kanzlerin: Vorfälle "abstoßend" - Auch Flüchtlinge in Hamburg erheben Misshandlungsvorwürfe - NDR: Sicherheitsleute und Polizei beschuldigt

Hamburg - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Angriffe auf Asylbewerber in deutschen Flüchtlingsunterkünften als "abstoßend" verurteilt. Deutschland dürfe es auch nicht als gegeben hinnehmen, dass immer noch jüdische Einrichtungen von der Polizei bewacht werden müssten und der Antisemitismus Menschen bedrohe, sagte sie am Freitag.

Weitere Vorfälle

Nach den Vorfällen in Nordrhein-Westfalen schilderten zuvor auch in Hamburg Flüchtlinge Misshandlungen durch Sicherheitspersonal und zwei Polizisten. Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) berichtete, dass zwei Sicherheitsleute Flüchtlinge geschlagen, zu Boden geworfen und getreten hätten. Ein weiterer Flüchtling habe geschildert, er sei bei einem Polizeieinsatz ohne ersichtlichen Grund von zwei Beamten auf den Boden gedrückt, drei Meter über den Boden geschleift und getreten worden.

Ein Polizeisprecher teilte mit, dass die genauen Umstände der Vorfälle derzeit geprüft würden. Den Vorwürfen gegen die Polizisten sei sofort nachgegangen worden, die Vorwürfe gegen die Sicherheitsleute würden vom Landeskriminalamt geprüft. Erst am vergangenen Wochenende war bekannt geworden, dass Flüchtlinge in einem Flüchtlingsheim in Nordrhein-Westfalen von Sicherheitspersonal misshandelt worden waren. (APA, red, 3.10.2014)

Share if you care.