Neue AMD-Grafikkarten erhalten "4,5 mal schnelleren" 3D-Speicher

2. Oktober 2014, 13:04
49 Postings

Vertikale Bauweise soll konventionellen GDDR5-Speicher überflügeln

Die nächste Generation AMD Radeon-Grafikkarten soll einen neuartigen Videospeicher verbauen, der eine bis zu 4,5 Mal höhere Bandbreite ermöglicht, als aktuell bei Grafikkarten eingesetzte GDDR5-Speicher. Dies geht aus einer von der Seite Wccftech veröffentlichten Präsentation der Herstellers hervor.

AMD hat den 3D stacked High Bandwidth Memory (HBM) zusammen SK Hynix entwickelt. Dabei werden die Speicherchips nicht nebeneinander auf der Platine angeordnet, sondern übereinander. Mit der vertikalen Bauweise der Chips umgeht der Hersteller Limitierungen konventioneller Fertigungsprozesse.

Bald am Markt?

Der Präsentation zufolge soll dies nicht nur die Bandbreite erhöhen, sondern auch einen um bis zu 65 Prozent kleineren Formfaktor sowie eine bis zu 68 Prozent höhere Energieeffizienz ermöglichen.

Die ersten Grafikkarten, die von den HBM-Speichern profitieren, seien die Modelle R9 390 X und R9 380X, die bereits Anfang 2015 auf den Markt kommen sollen. (zw, derStandard.at, 2.10.2014)

Links

Wccftech

  • (Symbolbild)
    foto: amd

    (Symbolbild)

Share if you care.