Ein Lieferservice als Wiener Antwort auf Amazon

2. Oktober 2014, 11:50
56 Postings

Neue Initiative will lokales Shopping ankurbeln und Waren binnen neunzig Minuten zum Kunden bringen

Amazon rüstet sich bereits seit Wochen für das wichtige Weihnachtsgeschäft. Dieses Jahr wollen Wiener Unternehmen Amazon die Kunden nicht kampflos überlassen und den Onlinehändler mit seinen eigenen Waffen schlagen. Dafür wurde ein Lieferservice namens "Wien bringt's" ins Leben gerufen, der das Einkaufen in lokalen Geschäften bequemer machen soll.

Schleppen oder Autofahren

"Konsumenten müssen schleppen oder fahren mit dem Auto quer durch die Stadt oder ins Einkaufszentrum", so der Lieferservice Veloce, der einen klimaneutralen Transport garantiert. Das soll sich dank "Wien bringt's" ändern. An der Plattform beteiligt sind etwa Buchhändler, Apotheken oder der Weinhändler. Unterstützt wird die Initiative von der rot-grünen Stadtregierung, die sich davon einen Rückgang der Verkehrsbelastung erhofft.

Lieferpreise noch nicht bekannt

Über die genauen Lieferpreise ist noch nichts bekannt, sie dürften von einigen Faktoren wie Gewicht oder Entfernung abhängen und von den einzelnen Geschäften selbst festgelegt werden. Die Ware soll binnen 90 Minuten geliefert werden. Auch eine Zustellung am Wochenende und feiertags ist möglich.

Nach einem bereits absolvierten Probelauf wird der Service heute, Donnerstag, der Öffentlichkeit vorgestellt. (fsc, DerStandard, 2.10.2014))

  • Zwei Monate bis zum Advent: Wiener Geschäfte wollen dann mit einem eigenen Lieferservice punkten
    foto: apa/hochmuth

    Zwei Monate bis zum Advent: Wiener Geschäfte wollen dann mit einem eigenen Lieferservice punkten

Share if you care.