TV-Programm für Donnerstag, 2. Oktober

2. Oktober 2014, 06:00
posten

Inside Brüssel, Am Schauplatz nachgefragt: Aufgeben gibt's nicht, Im Brennpunkt: Hongkong, Talk im Hangar 7, Die 1000 Augen des Dr. Mabuse

21.00 MAGAZIN

Scobel: Das Unbewusste - Wie bewusst ist uns das Unbewusste? Zu Gast bei Gert Scobel sind der Neurowissenschafter John Dylan Haynes, die Psychoanalytikerin und Direktorin des Sigmund-Freud-Instituts in Frankfurt am Main Marianne Leuzinger-Bohleber und der Philosoph und Professor für theoretische Philosophie Thomas Metzinger. Bis 22.00, 3sat

21.05 DISKUSSION

Inside Brüssel Bei Raimund Löw diskutieren Evelyn Regner (SPÖ), der belgische Europaabgeordnete Pascal Arimont (EVP), Vanessa Mock (Wall Street Journal), Stefani Weiss (Bertelsmann-Stiftung) und Giovanni Del Re von der italienischen Tageszeitung Avvenire. Bis 21.55, ORF 3

21.05 REPORTAGE

Am Schauplatz nachgefragt: Aufgeben gibt's nicht Wie der Traum vom eigenen Haus zum Albtraum werden kann, hat eine burgenländische Familie erlebt. Weil die Baufirma gepfuscht hatte, stand sie knapp vor dem Ruin. Doris Plank hat nachgefragt, wie es weiterging. Auch bei "Franz vom Schiff" hat sie sich erkundigt - der wollte eigentlich mit einem alten Dampfer auf große Fahrt gehen. Bis 22.00, ORF 2

foto: orf

21.05 MAGAZIN

Eingschenkt: Gesundheit im Nowhereland Sozialwissenschafterin Ursula Trummer über Menschen in Österreich und Europa, die keinen Zugang zur Gesundheitsversorgung haben. Für viele ist der mangelnde Krankenversicherungsschutz zeitlich begrenzt, für manche von Dauer. Es ist ein Mix aus strukturellen Lücken, sozialen Benachteiligungen, fehlenden persönlichen Ressourcen und mangelnder Information. Davon betroffen: Menschen in prekärer Beschäftigung, Personen in schweren psychischen Krisen oder ohne Papiere. Bis 21.35, Okto

21.55 MAGAZIN

Im Brennpunkt: Hongkong - Ein Albtraum für die Freiheit 50.000 Festlandchinesen leben in Hongkong. Die Metropole bietet ihnen zwar ein freieres Leben - hier können sie demonstrieren, frei ihre Meinung äußern - allerdings gehen sie davor sieben Jahre durch die Hölle. So lange haben Festlandchinesen dort nämlich keinen Status, existieren quasi nicht. Sie haben keine Krankenversicherung, kein Recht auf Schulbesuch oder staatlich subventionierte Wohnungen. Sie leben wie Illegale. Bis 22.30, ORF 3

22.15 DISKUSSION

Talk im Hangar 7: Wirtschaftsfaktor Wald - Bedroht die Profitgier unsere Bäume? Bei Helmut Brandstätter zu Gast: Richard Ramsauer (ehemals Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Bundesforste), Förster Peter Wohlleben, Felix Montecuccoli (Land- und Forstbetriebe Österreich), Gerhard Heilingbrunner (Präsident des Umweltdachverbandes) sowie die Autoren Maximilian Moser und Erwin Thoma (Die sanfte Medizin der Bäume). Bis 23.25, Servus TV

22.15 DISKUSSION

Maybrit Illner: Tod auf Rezept - Wird Sterbehilfe erlaubt? Zu Gast sind die ehemalige Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche Margot Käßmann, Bundestagsvizepräsident Peter Hintze, Bundesärztekammerpräsident Frank Ulrich Montgomery, der Arzt und Mitbegründer eines Hospizes Michael de Ridder und Journalist Udo Reiter. Bis 23.15, ZDF

22.30 DISKUSSION

60 Minuten.Politik: Steuerreform 2.0 - Lösung in Sicht? Bei Christoph Takacs und Eva Weissenberger, der Chefredakteurin der Kleinen Zeitung Kärnten, diskutieren die Finanz- und Budgetsprecher der Parlamentsparteien: Kai Jan Krainer (SPÖ), Andreas Zakostelsky (ÖVP), Hubert Fuchs (FPÖ), Bruno Rossmann (Die Grünen) und Rainer Hable (Neos). Bis 23.30, ORF 3

22.30 WIRTSCHAFTSMAGAZIN

Eco Angelika Ahrens mit folgenden Themen: 1) Strom wird billiger: Importe und stillgelegte Kraftwerke sorgen für Turbulenzen. 2) Kampf dem Herztod: Österreich punktet mit Superstethoskop und Hightech-Eisbeuteln. 3) Zahlen im Vorbeigehen: Der Wettstreit von Banken und Handyherstellern. Bis 23.05, ORF 2

23.05 GESPRÄCH

Stöckl Zu Gast bei Barbara Stöckl sind die Wüstenrot-Chefin und Exvizekanzlerin Susanne Riess, der Liedermacher und Gesellschaftskritiker Konstantin Wecker, die mit einem Palästinenser verheiratete israelische Balletttänzerin Jasmin Avissar sowie der Unternehmer und Finanzrebell Heinrich Staudinger. Bis 0.05, ORF 2

1.40 GRUSELIG

Die 1000 Augen des Dr. Mabuse (D/F/I 1960, Fritz Lang) Fernsehjournalist Peter Barter kündigt eine große Enthüllungsgeschichte an und wird kurz darauf tot in seinem Wagen gefunden. Die Hinweise führen zu dem wahnsinnigen Verbrecher Dr. Mabuse, der Jahre zuvor in einem Irrenhaus starb. Das vielschichtige Kriminaldrama war Fritz Langs letzter Film und eine Fortsetzung seiner beiden Filme über Dr. Mabuse von 1922 und 1933. Bis 3.20, ARD (Andrea Heinz, DER STANDARD, 2.10.2014)

foto: ard/degeto

Share if you care.