Katalanen wollen trotz Verbots über Unabhängigkeit abstimmen

1. Oktober 2014, 16:45
20 Postings

Regionalparlament beschließt Bildung einer Wahlkommission

Barcelona - Trotz des einstweiligen Verbots eines Referendums in Katalonien will die spanische Region über die Unabhängigkeit abstimmen. Das Regionalparlament in Barcelona beschloss am Mittwoch, für die geplante Volksabstimmung am 9. November eine Wahlkommission zu bilden.

Die Opposition der Konservativen und der Sozialisten verweigerte ihre Teilnahme an der Abstimmung, weil sie in der Entscheidung einen Verstoß gegen die Entscheidung des spanischen Verfassungsgerichts sah.

"Werde Kurs nicht ändern"

Die Richter hatten am Montag eine Verfassungsklage der spanischen Zentralregierung gegen das geplante Referendum zugelassen. Damit wurde die Abstimmung vorläufig verboten. Die katalanische Regionalregierung, die das Referendum für den 9. November angesetzt hatte, entschied daraufhin, die Vorbereitung einstweilen einzustellen.

Kataloniens Regierungschef Artur Mas betonte jedoch: "Ich werde meinen Kurs nicht ändern." Er werde weiterhin dafür eintreten, dass die Katalanen über die Zukunft der Region abstimmen können. Der Forderung separatistischer Organisationen, sich notfalls über die Entscheidung des Verfassungsgerichts hinwegzusetzen, hielt er jedoch entgegen: "Der zivile Ungehorsam führt nicht immer zum Erfolg." (APA, 1.10.2014)

Share if you care.