"Zelda"-Fans entwickeln 2D-Remake von N64-Klassiker "Ocarina of Time"

1. Oktober 2014, 15:54
50 Postings

Projekt zu etwa zehn Prozent fertig - erstrahlt in Grafik vergangener "Zelda"-Teile

Fans von Nintendos "Zelda"-Reihe dürfen aufhorchen: Das 1998 für den N64 erschienene "Ocarina of Time erhält ein Remake. Allerdings handelt es sich dabei nicht um eine Eigenproduktion des japanischen Herstellers, sondern um ein Fan-Projekt, das den Kampf gegen Ganondorf in die klassische 2D-Ansicht verfrachtet.

Viel Aufwand

Das Spiel erstrahlt in der Optik früherer SNES-Umsetzungen von "Zelda". Auch wenn die grafische Umsetzung damit vereinfacht wird, steckt hinter dem Projekt trotzdem großer Aufwand. Die Ersteller von "OOT 2D" setzen die eingängige Musik des Spiels in 16-Bit um, gestalten Karten und Herausforderungen um, programmieren die künstliche Intelligenz der Gegner und zeichnen die Zwischensequenzen neu.

cheerful sage

Für Windows

Laut Eurogamer sind rund zehn Personen mit der Umsetzung befasst, derzeit sind rund zehn Prozent des Remakes fertig gestellt. Wer sich selbst einen Eindruck verschaffen will, kann bereits den Beginn der Handlung anspielen. Entwickelt wird "OOT 2D" für Windows.

cheerful sage


  • Ambitionierte "Zelda"-Fans bringen Links Abenteuer in "Ocarina of Time" in 2D auf Windows.
    foto: oot 2d

    Ambitionierte "Zelda"-Fans bringen Links Abenteuer in "Ocarina of Time" in 2D auf Windows.

Share if you care.