Overknee-Stiefel: Werkzeug wie Waffe

Kolumne1. Oktober 2014, 18:21
117 Postings

Für das Tragen von ellenlangen bis langen Stiefeln gibt es einige Stilvorbilder. Da wäre zum Beispiel das Modell Heidi Klum. Oder eben das Modell Alice Schwarzer

Geht es in Frauenzeitschriften um Overknees, geht es seit gut zwanzig Jahren vor allem um eine: "Pretty Woman" Julia Roberts, jene Frau, die Richard Gere mit ihren überknielangen Stiefeln aufspießte. Deren Modelle, Job- und Milieubeschreibung in einem, damals wie heute Werkzeug wie Waffe. Vorne spitz und aus glänzendem Lackleder, mit Pfennigabsatz und tütenförmig auslaufendem Schaft.

Der Reflex der Zeitschriften auf Ungetüme wie diese: Warn- und Stopp-Zurufe. Liebe Leserinnen, so etwas kann doch nur nach hinten losgehen. Lackleder-Overknees gelten nämlich als eine echte Zumutung und ziemlich wackelige Angelegenheit.

foto: ap/diseney enterprises
Julia Roberts in "Pretty Woman".

Eine, die schon seit Jahren auf den zweifelhaften Ruf der Überknie-Röhren pfeift, ist Heidi Klum. Und die ist nun wirklich keiner Moderedakteurin irgendeine Rechenschaft schuldig.

Sie erschien vor einer guten Woche während der Mailänder Modewoche bei Versace in der ersten Reihe - selbstverständlich Ganzkörper in Versace: genietete Lederjacke über knappem Minikleid, darunter Overknee-Stiefel, Herbst/Winter 2014. Die Stiefel ein gelasertes Kunstwerk, das die gebräunten Beine gleich noch länger machte.

Wie das allerdings bei Schuhen so ist, ist Overknee natürlich nicht gleich Overknee. Das führten die vielen Frauen während der Modewochen im vergangenen Februar vor: flacher Absatz, gar kein Absatz, Wildleder, gar kein Leder, geht alles.

Und noch etwas fiel bei genauem Hinsehen auf den Laufstegen, die damals ja schon in diesem Herbst unterwegs waren, auf. Statt "über Knie" ist mittlerweile "knapp am Knie" angesagt. Stiefel, deren Schaft gerade so an der Kniescheibe kratzt, führte Gucci nämlich genauso wie Prada vor.

Stilvorbild in diesem Fall ist allerdings weniger Heidi Klum als die junge Alice Schwarzer. Die hatte solche Modelle mit Anfang 30 an. Zum Beispiel 1975, als sie jene rostroten Stiefel mit Blockabsatz in ihrem legendären Fernseh-Schlagabtausch mit Esther Vilar trug.

fmdstvchannel

Letztere kam damals in ihren offenen Sandalen kaum hinterher. Es kann also kaum ein Zufall sein, dass Karl Lagerfeld gerade in Paris mit seinen Models einen "feministischen" Protestmarsch in knapp kniehohen Stiefeln inszenierte. Auf den Demonstrationsschildern Slogans wie "History is her story!", "Boys should get pregnant too!" und "He For She". Keine Frage, Stiefel, die uns in der Kniekehle kratzen, sind das Gebot der Stunde. (Anne Feldkamp, derStandard.at, 1.10.2014)

>> Eine Auswahl aktueller Modelle

  • Schon seit vielen Jahren Overnknee-Trägerin: Heidi Klum.
    foto: reuters/prouser

    Schon seit vielen Jahren Overnknee-Trägerin: Heidi Klum.

Share if you care.