TV-Quoten: Einbußen für ORF im September

1. Oktober 2014, 14:36
1 Posting

ORF-Hauptsender erzielten 30,9 Prozent Marktanteil - Puls 4 vor ATV in allgemeiner Zielgruppe

Wien - Mit Rückgängen bei den Marktanteilen sieht sich der ORF im September konfrontiert. Hauptgrund dürfte die Nationalratswahl im Vorjahr gewesen sein, die speziell dem informationslastigen ORF 2 damals hervorragende Einschaltquoten bescherte. Für den abgelaufenen Monat ergab das einen Rückgang um 2,2 Prozentpunkte auf 20,7 Prozent Marktanteil. ORF eins verlor um 0,6 Prozentpunkte auf 10,2 Prozent, der STANDARD berichtete.

Gemeinsam erreichten die beiden Hauptsender damit 30,9 Prozent Marktanteil, wie der ORF am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte. 2013 betrug der September-Wert 33,8 Prozent. Gemeinsam mit den Spartensendern ORF III und ORF Sport + sowie 3sat und ORF 2 Europe erreichte das ORF-Fernsehen im September 2014 durchschnittlich 34,3 Prozent Marktanteil pro Tag. Die Videos des ORF.at-Netzwerkes wurden wiederum insgesamt 16,4 Mio. mal abgerufen.

Privatsender

Bei den Privatsendern lag Puls 4 in der allgemeinen Zielgruppe ab zwölf Jahren mit einem Zuwachs von 0,4 Prozentpunkten auf 4,1 Prozent Marktanteil klar vor Konkurrent ATV, der um 0,2 Prozentpunkte auf 3,4 Prozent fiel. Bei den 12- bis 49-Jährigen hingegen konnte sich ATV mit 4,6 Prozent Marktanteil knapp vor Puls mit 4,4 Prozent halten, bei den 12- bis 29-Jährigen betrug das Verhältnis 4,3 zu 3,8 Prozent. Servus TV erreichte in der allgemeinen Zielgruppe wie bereits im September des Vorjahres 1,5 Prozent Marktanteil.

Das Match der deutschen Sender konnte im abgelaufenen Monat ProSieben für sich entscheiden: Der Münchner Privatsender legte leicht auf 5,2 Prozent Marktanteil zu und setzte sich damit vor Sat.1, das um 0,3 Prozentpunkte auf 5 Prozent Marktanteil zurückging. Dahinter rangieren RTL mit 4,6 Prozent Marktanteil, was einem Minus von 0,8 Prozentpunkten entspricht, sowie VOX mit einem leichten Zuwachs auf 4,4 Prozent. Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF konnten mit 3,1 bzw. 4,6 Prozent annähernd die Marktanteile des Vorjahres halten. (APA, 1.10.2014)

Share if you care.