Euro wenig verändert

3. Oktober 2014, 11:25
posten

Keine Impulse durch Einkaufsmanagerindizes - Warten auf US-Arbeitsmarktbericht

Der Euro hat sich gegenüber dem US-Dollar am späten Freitagvormittag kaum verändert gegenüber dem Richtkurs der EZB vom Donnerstag und etwas leichter gegenüber dem Niveau von heute Früh gezeigt. Gegen 11.00 Uhr stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2632 US-Dollar, nach 1,2632 Dollar in der Früh. Der Richtkurs der EZB ist am Donnerstag mit 1,2631 Dollar festgelegt worden.

Die Wirtschaft in der Eurozone hat im September etwas an Schwung verloren. Der Einkaufsmanagerindex für den Euroraum sank leicht um 0,5 auf 52,0 Punkte. Damit steht das Barometer auf einem Zehn-Monats-Tief, blieb aber über der Wachstumsschwelle von 50 Zählern. Der Euro zeigte sich davon allerdings weitgehend unbeeindruckt.

Am Nachmittag dürfte der monatliche US-Arbeitsmarktbericht in den Fokus rücken. Vor allem in Hinblick auf die Zinswende der Notenbank Fed sind die Zahlen von Bedeutung. Marktbeobachter rechnen im kommenden Jahr mit der ersten Zinsanhebung seit der Finanzkrise. (APA, 3.10.2014)

Share if you care.