Arduino bringt 3D-Drucker unter 700 Euro

1. Oktober 2014, 09:50
32 Postings

Materia 101 wird am Wochenende auf der Maker Faire Rome präsentiert

Arduino ist für seine Mikrocontrollerplatinen bekannt, die in der Do-it-yourself-Community für verschiedenste Elektronikbasteleien Verwendung finden. Nun hat das italienische Unternehmen seinen ersten 3D-Drucker angekündigt. Der Materia 101 wird in Kooperation mit dem Druckerhersteller Sharebot produziert.

Für kleine Objekte

Das Gerät kann kleine Objekte auf einer Fläche von 140 x 100 x 100 mm drucken. Als Material wird PLA unterstützt, getestet wurde unter anderem aber auch PET oder thermoplastischem Polyurethan. Der zehn Kilogramm schwere Drucker basiert auf dem Arduino-Board Mega 2560 und der Open-Source-Firmware Marlin.

Unter 700 Euro

Ein genauer Preis steht noch nicht fest. Laut Arduino soll der Materia 101 aber weniger als 700 Euro kosten. Zudem soll es einen DIY-Bausatz zum Zusammenbauen für weniger als 600 Euro geben. Offiziell präsentiert wird der Drucker auf der Maker Faire Rome, die von 3. bis 5. Oktober stattfindet. (red, derStandard.at, 1.10.2014)

  • Am Wochenende stellt Arduino seinen ersten 3D-Drucker vor.
    foto: arduino

    Am Wochenende stellt Arduino seinen ersten 3D-Drucker vor.

Share if you care.