Erstmals Lernen bei wilden Schimpansen beobachtet - Warum Fledermäuse auf Windkraftanlagen fliegen

30. September 2014, 20:00
1 Posting

Erstmals Lernen bei wilden Schimpansen beobachtet

Kampala - Bei Schimpansen sind rund 30 Verhaltensweisen bekannt, die als sozial erlernt gelten. Nun haben Forscher um Thibaud Gruber von der Universität Neuchâtel in der Schweiz erstmals in freier Wildbahn einen Lernprozess beobachtet: Konkret ging es darum, mittels Moosschwämmen Wasser aus Baumhöhlen zu holen, wie Forscher im Fachblatt "PLOS Biology" berichten. Das neue Verhalten, das vom dominanten Männchen erfunden wurde, breitete sich innerhalb des sozialen Netzwerks seines Erfinders durch Nachahmung aus. Soziales Lernen gilt als eine Grundvoraussetzung von Kultur. (red, APA)

Abstract
PLOS Biology: "Social Network Analysis Shows Direct Evidence for Social Transmission of Tool Use in Wild Chimpanzees"

Warum Fledermäuse auf Windkraftanlagen fliegen

Wien - Weht nur wenig Wind, können Windkraftanlagen für Fledermäuse, die Bäume bewohnen, zur tödlichen Falle werden. Bei solchen Bedingungen verwechseln die Tiere die Windräder mit hohen Bäumen, schrieben US-Forscher im Fachblatt "PNAS". Die Fledermäuse fliegen dann sogar absichtlich auf die für sie tödlichen Rotorblätter zu. Dieses neue Wissen könnte helfen, dies in Zukunft zu verhindern: indem man die Windanlagen erst bei hohen Windgeschwindigkeiten einschaltet. (red)

Abstract
PNAS: "Behavior of bats at wind turbines"

(DER STANDARD, 01.10.2014)

Share if you care.