Weibliche Blickwinkel auf das Machtgefälle im Technik-Studium 

1. Oktober 2014, 18:42
32 Postings

Ausstellung "Bunte Welt der Technik" im Wiener Haus der Forschung basiert auf Studien zum Thema Frauen und Technik

Wien - "Ich teile Professoren in drei Kategorien ein. Erstens die Ignoraten, die sagen: In zwei Monaten sitzt sie eh nicht mehr da, also brauche ich mich nicht mit ihr zu befassen. Zweitens die Prüfer: Na ja, schauen wir mal, ob sie was kann. Und drittens die Gönner: Ich bin jetzt der Erste, der eine Frau durch dieses Studium bringt." Ein überdimensional vergrößerter Professor, der der geschrumpften Studentin die Hand auf die Schulter legt, illustriert die Aussage.

Die gender-AG lädt zur dazugehörigen Fotoausstellung Bunte Welt der Technik, die auf Studien zum Thema Frauen und Technik basiert - und veranschaulicht, dass Chancengleichheit im Studienalltag oft noch immer Theorie bleibt.

foto: brigitte gradwohl / wit projekt tu wien
Dropout-Rate von Frauen, fotografisch umgesetzt: "Wenn du nach der Matura an die TU studieren kommst, bringst du oft schon so einen Rucksack an Vorurteilen mit, dass Technik nichts für Frauen ist. Du bist unsicherer. Und viele hören dann nach ein oder zwei Semestern wieder auf."

(kri, DER STANDARD, 1.10.2014)

Share if you care.