Personalreduktion des Bundes bereits zum Halbjahr erfüllt

30. September 2014, 10:02
33 Postings

Stand aber aufgrund von Ausnahmen etwas höher als im Vorjahr

Wien - Der Bund setzt schon jetzt weniger Personal ein als für Jahresende geplant. Mit 1. Juni gab es 130.451 Beschäftigte auf Vollzeitbasis, das waren um mehr als 1.000 weniger, als es laut Stellenplan zu Jahresende (Zielwert 131.491) sein sollen. Das geht aus einem Bericht hervor, den das Kanzleramt dem Ministerrat vorgelegt hat.

Laut diesem sogenannten Personalcontrollingbericht erreichen bzw. übererfüllen fast alle Ressorts ihre Ziele. Einzige Ausnahme ist das Bildungsressort mit einer kleinen Abweichung von plus 0,3 Prozent. Begründet wird dies mit Offensivmaßnahmen wie dem Ausbau der Ganztagsschulen.

"Besser als geplant"

Die zuständige Staatssekretärin Sonja Steßl (SPÖ) freute sich, dass der Bund "deutlich besser" als geplant unterwegs sei. "Eine schlanke Verwaltung in einem modernen Staat bleibt ein wichtiges Ziel der Bundesregierung. Das zeigt die Entwicklung des Personalstandes ein weiteres Mal", erklärte Steßl gegenüber der APA.

Allerdings bedeutet der Personalstand von 130.451 Beschäftigten mit 1. Juni 2014 eine leichte Zunahme von 57 Personen gegenüber dem gleichen Datum des Vorjahres. Begründet wird dies vom Beamten-Staatssekretariat mit den Offensivmaßnahmen wie etwa im Schulbereich sowie mit Ausnahmen vom Aufnahmestopp bei der Exekutive, bei Richtern, Staatsanwälten, Lehrern, in der Arbeitsinspektion, der Justizwache und bei der Finanzpolizei. Für das Jahresende 2013 ist der Zielwert mit 129.872 Beschäftigten allerdings um knapp 100 Personen übererfüllt worden.

Den Personaleinsparungskurs wird der Bund noch über die gesamte Legislaturperiode weiter fortsetzen. Bis Ende des Jahres werden Pensionierungen weiterhin nicht nachbesetzt, ab 2015 wird der Aufnahmestopp zwar gelockert, zumindest bis 2018 kann dann aber auch nur jede zweite Pensionierung nachbesetzt werden. Die Ausnahmen für die genannten Bereiche bleiben dabei aufrecht, dazu kommt ab 2015 eine für administratives Unterstützungspersonal für Schulen. (APA, 30.9.2014)



Share if you care.