Auf dem Höhepunkt der Knusprigkeit beim Jeitler

Ansichtssache30. September 2014, 18:19
74 Postings

Kaum sind die Städter auf's Land gezogen, mosern sie über die Bobostädter, die ihre Wirtshäuser bevölkern. Die Vegetarierin zog's ja nach Weikersdorf am Steinfelde. Kulinarisch betrachtet ein kluger Schachzug, wo doch wenig später der quasi legendär wunderbare Wirt Gerald Jeitler dort den auch nicht unwunderbaren Steinfeldhof besiedelte und bekocht. Die Vegetarierin nölt halt jetzt ein bisschen über die Bobos aus der Stadt und dass das Angebot für Vegetarierinnen überschaubar ist, wenn sie nicht so auf Krautstrudel und geröstete Knödel stehen. Hey! Es gibt doch auch Bulgursalat mit Hummus, sagt die Karte!

Gut, dass ich keine Vegetarierin bin. Aber irgendwie schade, dass Weikersdorf so weit weg ist. Nach langenlangenlangen Monaten haben wir's endlich geschafft ins flache Land bei Wiener Neustadt - für Tobias Müllers formidablen Wochenendheurigen "Schwein und Wein" reichte es ja leiderleiderleider heuer nicht.

Also Weikersdorf, gerade noch bei gartentauglicher Sonne. Was soll ich sagen: Ich kann den Ausflug auch Städtern nur empfehlen, bobo oder nicht. Aber sehen Sie selbst.

Bild 1 von 8
foto: harald fidler

Die Herrschaften rechts begehen - wenn Sie mich fragen - einen Fehler, wo sie doch schon in Weikersdorf am Steinfelde sind: Sie kehren nicht ein beim Jeitler.

So versäumen sie zum Beispiel...

weiter ›
Share if you care.