Zwei Kinder in Oberösterreich aus Fenstern gestürzt

30. September 2014, 08:32
27 Postings

Dreijährige in Linz in unbeobachtetem Moment auf Fensterbank geklettert und aus Fenster in viertem Stock gefallen - Zehnjähriger stürzte in Wels aus sechstem Stock

Linz - Ein dreijähriges Mädchen, das am Montag in Linz aus einem Fenster im vierten Stock gefallen ist, ist am Dienstag nach wie vor in Lebensgefahr gewesen. Unwahrscheinliches Glück schien hingegen jener Zehnjährige gehabt zu haben, der - ebenfalls am Montag - in Wels aus dem sechsten Stock gestürzt ist: Er muss nur noch einen Tag zur Beobachtung im Spital bleiben.

Die Dreijährige und ihre fünfjährige Schwester verbrachten den Nachmittag in der Obhut ihrer Großmutter, während die Eltern einkaufen waren. Als die 59-Jährige gemeinsam mit dem älteren Mädchen auf die Toilette ging, kletterte die Kleine allein auf die Fensterbank und stürzte in die Tiefe. Das Kind landete auf einem Rasenstück. Er wurde lebensgefährlich verletzt.

Keine Entwarnung in Linz

Das Mädchen wurde im Linzer AKH operiert und in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Am Dienstag hieß es aus dem Spital, man könne noch keine Entwarnung geben. Es bestehe weiterhin Lebensgefahr, die Dreijährige werde intensivmedizinisch betreut.

Wesentlich mehr Glück scheint ein Zehnjähriger gehabt zu haben, der am Montagabend in Wels aus einem Fenster im sechsten Stock gefallen ist. Der Bub, der zum Unfallzeitpunkt allein in der Wohnung war, hatte eine Kühlbox auf eine Couch gestellt und war über diese auf das Fensterbrett geklettert. Warum er das getan hat, ist laut Polizei nicht bekannt.

Der Schüler stürzte aus dem Fenster in die Tiefe, auch er schlug auf einer Wiese auf. Er wurde ins Klinikum Wels eingeliefert. Dieses teilte am Dienstag auf APA-Anfrage mit, es bestehe keine Lebensgefahr. Es gehe ihm vielmehr den Umständen entsprechend gut und er müsse noch einen Tag zur Beobachtung bleiben. Details zu seinen Verletzungen wurden auf Wunsch der Eltern nicht veröffentlicht. Warum sein Unfall viel glimpflicher endete als jener des Mädchens, war nicht bekannt. (APA, 29.9.2014)

Share if you care.