Schwarz-Grün einigt sich in Wirtschaftsfragen

29. September 2014, 16:54
6 Postings

Am Montag haben die Koalitionsgespräche in Vorarlberg begonnen

Die Koalitionsgespräche zwischen Vorarlberger Volkspartei und Grünen haben Montagfrüh begonnen. Auf der Tagesordnung standen die ersten fünf von 20 Kapiteln, die bis Vertragsabschluss diskutiert werden sollen: Finanzen, Wirtschaft und Tourismus, Beschäftigung, Energie und Klimaschutz.

In einer ersten Stellungnahme sprach Landeshauptmann Markus Wallner (VP) von einem "sehr positiven Auftakt". Klubobmann Johannes Rauch (Grüne) revanchierte sich mit dem Lob "absolut konstruktiv". Man komme mit den Verhandlungen schneller voran als gedacht, sagte Rauch.

Rauch kündigte neue Impulse in der Arbeitsmarktpolitik an, vor allem werde man sich um den zweiten Arbeitsmarkt und Beschäftigung für ältere Arbeitnehmer bemühen. Wallner nannte Vollbeschäftigung als Ziel. Man werde ein Programm entwickeln, das den Wirtschaftsstandort Vorarlberg stärke. Diesen sieht vor allem die FPÖ bedroht, deren Chef Dieter Egger in Aussendungen und über Facebook vor einer kommenden Belastungswelle für Wirtschaft und Bevölkerung warnt. (jub, DER STANDARD, 30.9.2014)

Share if you care.