PlayStation: Analyst sieht goldene Zeiten für Sony

29. September 2014, 14:25
74 Postings

Krisengebeutelter Konzern arbeitet an Stärkung des PlayStation-Ökosystems

Der japanische Elektronikriese Sony hat dieser Tage zumeist mit schlechten Nachrichten zu kämpfen. Viele seiner Unternehmenssparten arbeiten teils stark defizitär, einer der wenigen Lichtblicke ist derzeit das Konsolengeschäft.

Hier hat es der Konzern bislang geschafft, mit der PlayStation 4 seinen großen Konkurrenten Microsoft und dessen Xbox One in puncto Verkaufszahlen deutlich auszustechen. Mittlerweile konnte man über zehn Millionen Geräte absetzen. Ein Analyst prognostiziert nun, dass Sony in diesem Segment goldene Zeiten der Dominanz bevorstehen könnten.

Chance auf "exklusives Territorium"

"Sony hat das Potenzial, den Konsolenmarkt zu seinem exklusiven Territorium zu machen", meint Eiichi Katayama, der für Bank of America/Merrill Lynch tätig ist, gegenüber dem Wall Street Journal.

Stärkung für PlayStation-Ökosystem

Sony versucht dementsprechend, sein Games-Ökosystem weiter zu stärken. Dies geschieht einerseits durch die stärkere Anbindung eigener mobiler Endgeräte, etwa dem Xperia Z3-Smartphone, an die Konsole in Form besonderer Features, als auch durch die Entwicklung einer Virtual Reality-Brille unter dem Titel "Project Morpheus".

In Zukunft soll das PlayStation-Netzwerk zu einem universalen Entertainment-Hub heranwachsen. Noch dieses Jahr soll ein Internet-TV-Dienst in Zusammenarbeit mit Viacom in den USA verfügbar werden. 20 Kanäle, etwa MTV, werden für die Nutzer darüber zum Start empfangbar sein. (gpi, derStandard.at, 29.09.2014)

  • Wenn Sony alles richtig macht, könnte der Konzern den Konsolenmarkt auf Dauer dominieren.
    foto: reuters

    Wenn Sony alles richtig macht, könnte der Konzern den Konsolenmarkt auf Dauer dominieren.

Share if you care.