A1 versucht sich als Senioren-Mobilfunker

29. September 2014, 12:39
61 Postings

Spezielle Angebote und Services für Menschen ab 60 sollen neue Zielgruppe erschließen

30 Prozent der Menschen ab 60 Jahren besitzen laut der Seniorenstudie von A1 bereits ein Smartphone, rund 50 Prozent nutzen das Internet. Diese wachsende Zielgruppe will der Mobilfunker nun stärker erschließen. Unter dem Motto "Web 6.0" bietet das Unternehmen neue Services für Menschen ab 60 an.

Einrichtung durch einen Techniker

So ist der "Komfort Service" für über 60-Jährige nun kostenlos. Normalerweise verlangt das Unternehmen 50 Euro für die Herstellung des Festnetzinternetanschlusses durch einen Techniker. Für Senioren werden zu Hause auch E-Mail-Adressen eingerichtet und die Nutzung von Basisprogrammen kurz erklärt.

Galaxy S4 mini mit "Easy Modus"

Speziell für die ältere Zielgruppe gibt es ein Smartphone-Paket, bei dem auch das Handy kostenlos durch einen Techniker eingerichtet wird. A1 empfiehlt Senioren dafür das Samsung Galaxy S4 mini um 199 Euro zusammen mit dem "Go! S"-Tarif. Auf Wunsch aktiviert ein Shop-Mitarbeiter am Smartphone den "Easy Modus" mit vereinfachter Benutzeroberfläche.

Keine "Senioren"-Handys

Das Unternehmen betont, dass man keine speziellen "Senioren"-Handys anbiete wolle. Die meisten dieser Geräte würden zwar über große Tasten, aber kleine Displays verfügen. Erhebungen hätten gezeigt, dass die Zielgruppe eher an normalen Smartphones mit großen Displays interessiert sei.

Kurse

Daneben weitet das Unternehmen seine Kurse für ältere Menschen aus. So gibt es derzeit in zwei Shops sogenannte "A1 Gurus", die Kunden beraten. In Zukunft sollen die Experten in fünf Shops und auch online zur Verfügung stehen. Jeweils am ersten Dienstag im Oktober, November und Dezember werden zudem Beratungstage für über 60-Jährige angeboten.

Im Rahmen der Initiative "Internet für Alle" finden Seniorenkurse statt, die neben den ersten Schritten im Internet auch Fotobearbeitung, Reisebuchungen im Internet, Kommunikation via Skype, Online-Shopping oder die sichere Nutzung von Facebook umfassen.

Kunden verloren

Mit den Angeboten will A1 nach eigenen Angaben die "digitale Kluft" zwischen alt und jung verringern. Wohl aber auch den Kundenschwund dämpfen. Im August vermeldete das Unternehmen, 4,8 Prozent Kunden im Jahresvergleich verloren zu haben. (br, derStandard.at, 29.9.2014)

  • A1 will keine "Senioren"-Handys mit großen Tasten und kleinen Displays anbieten ...
    foto: ap photo/eckehard schulz

    A1 will keine "Senioren"-Handys mit großen Tasten und kleinen Displays anbieten ...

  • ... sondern Smartphones wie das Galaxy S4 mini. Auf Wunsch richtet ein A1-Mitarbeiter den "Easy Modus" mit vereinfachter Benutzeroberfläche ein.
    foto: samsung

    ... sondern Smartphones wie das Galaxy S4 mini. Auf Wunsch richtet ein A1-Mitarbeiter den "Easy Modus" mit vereinfachter Benutzeroberfläche ein.

Share if you care.