Deutschland-Korridor-Anleihe

29. September 2014, 10:17
posten

Der Korridor wird nach jedem Laufzeitjahr um zwei Prozent größer

Das aktuell tiefe Zinsniveau wirkt sich nicht nur auf die kaum wahrnehmbaren Habenzinsen von Sparbüchern und Geldmarktkonten aus, sondern auch auf die Renditechancen von Zertifikaten und Anleihen mit Kapitalgarantie. Dennoch bieten solche Produkte, wie beispielsweise die elfte Ausgabe der BLB-Deutschland Korridor-Anleihe-Serie des Jahres 2014, auch nach der Reduktion der Zinskupons im Vergleich zu den Vorgängerprodukten noch Ertragsmöglichkeiten, die mit den genannten Sparformen nicht zu erzielen sind.

Zinsen von 0,25 oder 2,05 Prozent

Der am 29.10.14 im Handelssystem XETRA ermittelte Schlusskurs des DAX-Index wird als Startkurs für die Korridor-Anleihe festgeschrieben. Die erste Beobachtungsperiode wird sich vom 29.10.14 bis zum 22.10.15 erstrecken. Die für diesen Zeitraum gültige Untergrenze des Korridors wird bei 80 Prozent, die Obergrenze bei 120 Prozent des Startwertes liegen. Wenn der DAX-Index während der gesamten Beobachtungsperiode immer innerhalb dieser beiden Grenzen notiert, dann erhalten Anleger nach dem ersten Laufzeitjahr einen Zinskupon in Höhe von 2,05 Prozent gutgeschrieben. Verlässt der DAX diesen Korridor, dann müssen sich Anleger für diese Periode mit einer Zinszahlung in Höhe von 0,25 Prozent abfinden.

Diese Vorgangsweise wird auch in den restlichen sieben Laufzeitjahren (Beobachtungsperioden) angewendet. Im Sinne der Anleger wird der Korridor mit jedem Laufzeitjahr größer. Um nach dem zweiten Laufzeitjahr die 2,05-prozentige Zinszahlung zu erhalten, reicht es bereits aus, wenn der DAX die dann bei 78 und 122 Prozent des Startwertes liegenden Barrieren nicht durchkreuzt. Die beiden Grenzen entfernen sich nach jedem Laufzeitjahr um jeweils zwei Prozent vom Startkurs. Deshalb erhalten Anleger nach dem letzten Laufzeitjahr auch dann den Zinskupon in Höhe von 2,05 Prozent gutgeschrieben, wenn der DAX-Index in diesem Zeitraum permanent innerhalb der nunmehr bereits auf plus/minus 34 Prozent ausgeweiteten Bandbreite verbleibt. Unabhängig vom Kursverlauf des DAX-Index wird die Anleihe am 31.10.22 mit 100 Prozent ihres Ausgabepreises zurückbezahlt.

Die BLB-Deutschland Korridor-Anleihe, fällig am 31.10.22, ISIN: DE000BLB26A3, kann noch voraussichtlich bis 24.10.14 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Diese Garantie-Anleihe auf den DAX-Index wird dann die Maximalrendite von 2,05 Prozent (Nettoertrag 2,02 Prozent) pro Jahr abwerfen, wenn der DAX in den nächsten acht Jahren permanent innerhalb des Korridors verbleibt. Falls das aktuelle Zinsniveau wieder ansteigt, wird der vorzeitige Verkauf der relativ lang laufenden Anleihe höchstwahrscheinlich mit einem Kapitalverlust verbunden sein. Deshalb sollte nur jener Teil eines Portfolios investiert werden, der voraussichtlich bis zum Laufzeitende der Anleihe nicht benötigt wird.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des EuroStoxx50-Index oder von Anlageprodukten auf den EuroStoxx50-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.