Leuchtend rot und winzig klein: Neue Froschart in Panama entdeckt

28. September 2014, 16:22
5 Postings

Nur zwölf Millimeter großer Pfeilgiftfrosch stößt einzigartigen Warnruf aus

Panama-Stadt - Ein internationales Forscherteam hat in Panama eine neue, leuchtend rote Froschart entdeckt. Die Wissenschafter des Smithsonian Tropical Research Institute (STRI) identifizierten den nur zwölf Millimeter großen Pfeilgiftfrosch nach eigenen Angaben aufgrund von DNA-Analysen als eine bisher unbekannte Spezies.

Der Andinobates giminisae genannte Pfeilgiftfrosch unterscheide sich von den drei anderen in Panama bekannten Arten dieser Froschgattung wegen seiner durchgehend rötlich-orangen und glatten Haut, der kleineren Größe und einem einzigartigen Warnruf der Männchen, teilte das STRI mit.

Von Abholzung des Lebensraumes bedroht

Exemplare der neuen Art wurden ab 2011 an Flussufern im Distrikt Donoso, 120 Kilometer westlich von Panama-Stadt, gefunden. Die orangenen Pfeilgiftfrösche seien von der Abholzung in ihrem begrenzten Lebensraumes bedroht. An der Untersuchung nahmen auch Wissenschafter der Universität von Chiriqui (Panama) und der kolumbianischen Anden-Universität teil. Die Erkenntnisse der Forscher wurde in der spezialisierten Zeitschrift Zootaxa veröffentlicht. (APA/red, derStandard.at, 28.09.2014)

  • Andinobates giminisae ist von der Abholzung in seinem begrenzten Lebensraum bedroht.
    foto: smithsonian tropical research institute

    Andinobates giminisae ist von der Abholzung in seinem begrenzten Lebensraum bedroht.

Share if you care.