Uber-Chauffeur soll Kunden mit Hammer attackiert haben

28. September 2014, 15:52
40 Postings

Horrormeldung aus San Francisco: Fahrer und Passagier hatten sich über Route gestritten

Ein Nutzer der Fahrdienst-App Uber soll von einem Chauffeur schwer verletzt worden sein. Das berichtet der San Francisco Chronicle in Berufung auf Gerichtsdokumente. Kunde und Fahrer sollen vergangen Dienstag wegen der Wahl der richtigen Route gestritten haben, woraufhin der UberX-Chauffeur den Kunden aus dem Wagen geschmissen habe. Bevor er wegfuhr, soll der Privatfahrer allerdings noch einen Hammer ausgepackt und ihn gegen den Kopf des Uber-Anwenders geschleudert haben.

Uber: "Helfen mit, Vorwürfe aufzuklären"

Dieser habe "ernsthafte" Verletzungen erlitten, unter anderem ein Schädeltrauma. Uber weist in einem Statement auf das "laufende Verfahren" hin, man werde "alles tun, um die Behörden zu unterstützen." Der Chauffeur weist die Vorwürfe zurück. Bereits in der Vergangenheit waren mehrfach Sicherheitsbedenken gegen Uber ins Feld geführt worden. Behörden hatten die Anwendung wegen fehlender Background-Checks ihrer Fahrer kritisiert. (fsc, derStandard.at, 28.9.2014)

  • Keine guten Neuigkeiten aus dem Hause Uber
    foto: apa/epa/oliver

    Keine guten Neuigkeiten aus dem Hause Uber

Share if you care.