Botox will expandieren und "Frauen erziehen"

28. September 2014, 12:08
73 Postings

Faltenfrei sollen die deutschen Frauen in die Zukunft sehen, und zwar immer mehr von ihnen, das wünscht sich der Chef des Botox-Herstellers Allergan

Frankfurt am Main - Der Produzent des Antifaltenmittels Botox plant eine Offensive auf dem deutschen Markt und will dafür vorhandene Akzeptanzprobleme beseitigen. "Wir müssen die Frauen erziehen", sagte der Europachef der Herstellerfirma Allergan, Paul Navarre, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Allergan wolle zeigen, dass es nicht darum gehe, "eine andere zu werden. Sie soll bleiben, wer sie ist, nur dabei fünf Jahre jünger aussehen."

Navarre sagte, die deutschen Verbraucherinnen gäben zu viel Geld für kaum wirksame Cremes aus. "Und nur ganz wenig für Botox, obwohl das einen direkten Effekt bringt." Allergan erwartet laut "FAS" in Europa für das laufende Jahr eine Umsatzsteigerung um 13 Prozent. Dazu tragen demnach allerdings vor allem medizinische Anwendungen bei. Botox wird auch gegen Migräne, Inkontinenz und Spastiken eingesetzt, außerdem bei Augenproblemen von Diabetikern. (APA, 28.9.2014)

  • Mehr Spritzen für Deutschland.
    foto: reuters/mike segar

    Mehr Spritzen für Deutschland.

Share if you care.