Al-Nusra-Miliz bezeichnet Luftangriffe als "Krieg gegen Islam"

27. September 2014, 22:49
26 Postings

Al-Kaida-Ableger in Syrien droht mit Anschlägen weltweit

Beirut - Die islamistische Al-Nusra-Front hat die internationalen Luftangriffe auf Stellungen von Jihadisten-Milizen in Syrien als "Krieg gegen den Islam" bezeichnet. "Diese Staaten haben schrecklichen Taten begangen, die sie auf die Liste jihadistischer Ziele in aller Welt bringen", sagte ein al-Nusra-Sprecher, Abu Firas al-Suri, in einem am Samstag ins Internet gestellten Video.

Die Al-Nusra-Front ist der Ableger des Terrornetzwerks Al-Kaida in Syrien. Seit Anfang August fliegt die US-Luftwaffe Angriffe auf Stellungen der jihadistischen Terrorgruppe "Islamischer Staat" (IS) im Irak, seit dieser Woche außerdem in Syrien. Unterstützt werden sie dabei von Jordanien, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Militärische Unterstützung in der Luft erhalten die USA aus Europa außerdem von Frankreich und Großbritannien. (APA, 27.9.2014)

Share if you care.