Mario Kempes schwer erkrankt

27. September 2014, 21:51
27 Postings

Weltmeister und Torschützenkönig '78 benötigt Herzoperation

Buenos Aires - Mario Kempes (60) ist ernsthaft am Herzen erkrankt und muss sich am Dienstag in den USA einer schweren Operation unterziehen. Wie die argentinische Fußball-Legende selbst dem Radiosender Cadena3 erklärte, müssen dem Weltmeister von 1978 gleich drei Bypässe gelegt werden.

Bei einer Routineuntersuchung im Vorfeld eines geplanten Eingriffs am Becken war festgestellt worden, dass Kempes' Aterien zu 80 Prozent verstopft sind. "El Matador" war mit zwei Toren im Finale der Heim-WM 1978 gegen die Niederlande (3:1 n.V.) zum Nationalhelden aufgestiegen. Mit sechs Treffern kürte er sich zudem zum Torschützenkönig des Turniers.

Mit dem FC Valencia holte Kempes zweimal den spanischen Cup und gewann 1980 auch den Europapokal der Pokalsieger. Zweimal war er spanischer Torschützenkönig. Im Abendrot seiner Karriere verschlug es den Weltenbummler auch nach Österreich. Bei der Vienna, dem Kremser SC und der VSE St.Pölten sorgte Kempes für unvergessliche Momente.

Das Stadion in Córdoba, in dem sich bekanntlich das historische 3:2 des österreichischen Nationalteams gegen Deutschland ergeben hatte, wurde trägt ihm zu Ehren seinen Namen. Kempes hatte 1970 beim lokalen Verein Instituto Atlético Central seine große Karriere begonnen. (sid/red - 27.9. 2014)

  • espn

    WM-Finale 1978: der größte Tag des Mario Kempes.

  • Kempes bei der Gruppen-Auslosung der WM in Brasilien im Dezember 2013.
    foto: reuters/moraes

    Kempes bei der Gruppen-Auslosung der WM in Brasilien im Dezember 2013.

Share if you care.