Streit um Transport Tutanchamuns von Luxor nach Kairo 

27. September 2014, 12:41
4 Postings

Tourismus-Vertreter kündigen rechtliche Schritte an

Kairo/Luxor - In Ägypten regt sich Widerstand gegen Pläne der höchsten Altertumsbehörde, die Mumie des Pharaos Tutanchamun von Luxor nach Kairo zu bringen. Tourismus-Vertreter in dem südägyptischen Ort kündigten am Freitag an, sich gegen das Vorhaben zu wehren. Er werde mit allen rechtlichen Mitteln gegen den Transport vorgehen, erklärte der Vize-Präsident der Tourismuskammer von Luxor, Mohammed Othman.

Angst vor Beschädigung der Mumie

Der Generalsekretär des Obersten Rates für Altertümer in Ägypten, Mustafa Amin, hatte in dieser Woche mitgeteilt, die Mumie solle für Untersuchungen und Restaurierungsmaßnahmen ins Ägyptische Museum nach Kairo gebracht werden. Schon vor zehn Jahren hatte es einen Streit über einen Transport in die Hauptstadt gegeben. Damals warnten Experten, die Mumie könne dabei zerstört werden.

Der britische Archäologe Howard Carter hatte das fast unversehrte Grab des vor rund 3.300 Jahren gestorbenen ägyptischen Pharaos 1922 im "Tal der Könige" bei Luxor entdeckt. Die Mumie Tutanchamuns ist bis heute an ihrem Fundort zu sehen. Die dazu gehörige weltberühmte goldene Totenmaske wird im Ägyptischen Museum in Kairo ausgestellt. (APA, 27.09.2014)

Share if you care.