"Bendgate": Samsung Galaxy S4 lässt sich auch verbiegen 

27. September 2014, 11:11
217 Postings

Unterdessen reißt der Spott für Apples iPhone 6 Plus nicht ab

Verbogene Smartphones sorgen weiterhin für Aufregung. Dieses Mal ist allerdings nicht "Bendgate"-Hauptprotagonist Apple im Fokus, sondern die südkoreanische Konkurrenz Samsung. Nachdem ein Kanadier sein iPhone 6 Plus mit deutlichem Kraftaufwand verbiegen konnte und dies auf Video festhielt, hat sich nun ein weiterer YouTube-User dem Samsung Galaxy S4 angenommen. In dem eineinhalb Minuten langen Clip versucht Adam Mckeithan sein Smartphone mit seinen Fingern zu biegen. Mit dem Ergebnis, dass das Gerät sich zwar nicht derart verbiegt wie das iPhone, jedoch der Bildschirm nach kurzer Zeit splittert.

Das Samsung Galaxy S4 im "Will it bend"-Test.

"Breakgate"?

Weiters wird das Samsung-Gerät in dem Video anders gebogen, als etwa in dem Clip, bei dem das iPhone zu sehen ist. So birst der Bildschirm erst, nachdem möglichst kraftvoll auf den Smartphone-Rücken gedrückt wurde. Wie auch das iPhone 6 Plus weist das S4 wohl einen wunden Punkt auf, der konstruktionsbedingt schlechter geschützt ist, als an anderer Stelle. Samsung nutzte Apples "Bendgate" unterdessen, um das Galaxy Note Edge zu bewerben. Das Smartphone weist einen gebogenen Display auf, weshalb ein Tweet mit "Curved. Not bent" (Gebogen. Nicht verbogen) veröffentlicht wurde.

Viel Spott

Während bekannt wurde, dass sich lediglich neun Kunden bei Apple über ein verbogenes iPhone 6 Plus beschwert hatten, reißt der Spott nicht ab. Die deutsche Schokoladenmarke Ritter Sport nutzte die Aufregung für einen "Knicken statt biegen"-Tweet, anderorts wurde extra ein gefälschter Apple Store entworfen, der ein iPhone 6 Reparatur-Kit mit Bügeleisen, Nudelwalker und Klebeband zeigt. (red, derStandard.at, 27.09.2014)

  • Die Erkenntnis: Biegt man Smartphones, können sich diese verbiegen oder brechen.
    foto: screenshot/webstandard

    Die Erkenntnis: Biegt man Smartphones, können sich diese verbiegen oder brechen.

  • Der Spott für Apples "Bendgate" reißt nicht ab.
    foto: screenshot/webstandard

    Der Spott für Apples "Bendgate" reißt nicht ab.

Share if you care.