Ein Land aus seinen Bildern

26. September 2014, 18:43
posten

Im Österreichischen Filmmuseum beginnt die Retrospektive "Finnland – der Film": Ein Parcours durchs Filmschaffen eines Landes und eine nunmehr posthume Würdigung des Autors und Filmemachers Peter von Bagh

Wien – Das Glück eines Paares wird von einem Fremden gestört: Eine archetypische Geschichte, ein Drama mit finsterem Ende, ein zentrales Werk der finnischen Literatur namens Juha, welches nicht weniger als viermal fürs Kino adaptiert wurde – etwa 1937 von Nyrki Tapiovaara oder von Aki Kaurismäki, der 1999 eine elegische Stummfilmvariation drehte.

In "Lastuja – Taiteilijasuvun vuosisata" ("Splitter – Ein Jahrhundert der Künstlerfamilie", 2011) entwirft Peter von Bagh nach und nach den Kontext für die Entstehung dieses Romans:_Es geht zurück ins 19. Jahrhundert, wo der Schriftsteller Juhani Aho zunächst dem Theater verfällt und sich dann in eine Malerin verliebt. Die audiovisuelle Collage verdichtet sich, irgendwann versteht man, dass hier kein Stück Off-Musik zufällig vorkommt – und aus der Geschichte des Aho-Soldan-Clans entwickelt sich auch ein wesentliches Stück finnischer Kultur- und Geistesgeschichte.

Diese Vorgangsweise, informiert und assoziativ, hat auch in Bezug auf die Schau im Filmmuseum Anwendung gefunden: Der finnische Autor, Filmhistoriker, Filmemacher Peter von Bagh zählte zu den profundesten Kennern der Film- und Kulturgeschichte seines Landes. Er verfasste viele Standardwerke, auch zum internationalen Kino.

Sein Band Kaurismäki über Kaurismäki erscheint nächste Woche im Berliner Alexander-Verlag. Mit dem auch international bekanntesten finnischen Regisseur und dessen Bruder Mika Kaurismäki hatte von Bagh auch das Midnight Sun Festival gegründet.

2012 betreute Kurator Olaf Möller beim Filmfestival in Rotterdam eine Retrospektive zu Ehren von Baghs. Nun beginnt im Filmmuseum die von beiden gemeinsam konzipierte Schau Finnland – der Film, die ausgehend von Juha "zentrale Werke" der Jahre 1937 bis 2006 vorstellt und die nun leider zu einer posthumen Würdigung Peter von Baghs wird: Am 17. September ist er 71-jährig in Helsinki gestorben. Seine Arbeit bleibt zu betrachten. (Isabella Reicher, DER STANDARD, 27.9.2014)

Bis 15. Oktober

Link

Filmmuseum

  • Selbst ein moderner Klassiker wie Aki Kaurismäkis "Wolken ziehen vorüber" (1996, mit Kati Outinen und Kari Väänänen) erschließt sich im Kontext von "Finnland – der Film" neu.
    foto: österreichisches filmmuseum

    Selbst ein moderner Klassiker wie Aki Kaurismäkis "Wolken ziehen vorüber" (1996, mit Kati Outinen und Kari Väänänen) erschließt sich im Kontext von "Finnland – der Film" neu.

Share if you care.