Wien: Mann verletzte Gattin mit Hammer schwer

26. September 2014, 11:51
27 Postings

Tochter ging dazwischen - 48-Jährige schwer am Kopf verletzt, aber nicht in Lebensgefahr

Wien - In einer Wohnung in der Armbrustergasse in Wien-Döbling ist Freitag früh ein 50-Jähriger mit einem Hammer auf seine Ehefrau losgegangen. Die 48-Jährige wurde schwer am Kopf verletzt, war aber nicht in Lebensgefahr, berichtete die Polizei. Die gemeinsame Tochter war bei dem heftigen Beziehungsstreit dazwischengegangen, die 15-Jährige blieb unverletzt. Ihr Vater wurde festgenommen.

Zu der Auseinandersetzung war es gegen 7.45 Uhr gekommen. Der Mann schlug mit dem Werkzeug mehrmals auf den Kopf seiner Partnerin ein. Erst als sich die Tochter zwischen Vater und Mutter stellte, beendete der 50-Jährige die Attacke auf die Frau. Er rief daraufhin selbst Rettung und Polizei und war laut Tochter nach der Tat gefasst. Die drei Familienmitglieder warteten gemeinsam vor dem Wohnhaus auf die Einsatzkräfte.

Die Frau gab an, dass es vor dem Angriff einen Beziehungsstreit gegeben hatte. Sie wurde von der Rettung in ein Krankenhaus gebracht. Der 50-Jährige wurde festgenommen. Gegenüber der Tochter war der Mann nicht gewalttätig. (APA, 26.9.2014)

Share if you care.