Kiew und Moskau starten Verhandlungen über Pufferzone

26. September 2014, 11:08
12 Postings

Auch OSZE an Gesprächen beteiligt

Donezk - Das ukrainische Militär hat eigenen Angaben zufolge am Freitag die Verhandlungen mit Russland über eine Pufferzone im Osten des Landes aufgenommen. Auch die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sei an den Gesprächen beteiligt gewesen, sagten mehrere Vertreter der Ukraine. Diese hätten nördlich der Stadt Donezk stattgefunden.

Bereits am 19. September hatten die drei Seiten in der weißrussischen Hauptstadt Minsk über eine 30 Kilometer große Pufferzone gesprochen, aus der schwere Waffen zurückgezogen werden sollen. Dadurch soll der am 5. September vereinbarte Waffenstillstand mit den von Russland gestützten Separatisten - die sich von Kiew lösen wollen - gefestigt werden. (APA, 26.9.2014)

Share if you care.