Real und Barca jagen Tabellenführer Valencia

26. September 2014, 10:53
5 Postings

Ronaldo nähert sich vor Villarreal-Match Höchstform - Barca daheim gegen Granada

Madrid - Champions-League-Sieger Real Madrid bläst in der spanischen Fußball-Meisterschaft zur Aufholjagd und kann sich dabei auf seinen großen Star verlassen. Cristiano Ronaldo erzielte in den vergangenen zwei Liga-Partien sieben Tore und soll auch im schwierigen Auswärtsspiel am Samstag gegen Villarreal Erfolgsgarant für den Rekordmeister sein.

Dabei hatte der Portugiese zu Saisonstart noch mit Knie- und Muskelbeschwerden zu kämpfen gehabt, weshalb er im Spiel gegen Real Sociedad - das mit einer Niederlage endete - und in den Länderspielen nicht zum Einsatz kam. "Ich habe die Pause gebraucht, da konnte ich trainieren und regenerieren. Die Tore der letzten Tage sind das Ergebnis dieser Pause", erklärte Ronaldo.

In Topform wähnt sich der aktuelle Weltfußballer noch nicht. "Aber ich fühle mich jeden Tag schneller und finde langsam meinen Rhythmus." Deshalb ging der 29-Jährige auch nicht davon aus, in der englischen Woche von Real-Trainer Carlo Ancelotti aus der Mannschaft rotiert zu werden. "Im Moment wäre nicht der geeignete Zeitpunkt dafür, weil ich wieder in den Spielfluss kommen muss", sagte Ronaldo.

Barcelona gegen Granada

Sein Club verbesserte sich zuletzt an die fünfte Stelle und verkürzte den Rückstand auf die Tabellenspitze auf vier Punkte, weil sich der FC Barcelona in Malaga mit einem 0:0 begnügen musste. "Wir sind eben keine Maschinen", meinte Trainer Luis Enrique, dessen Team in dieser Saison noch immer kein Tor bekommen hat.

Für Lionel Messi und Co. geht es am Samstag vor eigenem Publikum gegen Granada. Der neue Tabellenführer Valencia, der aufgrund der höheren Anzahl von erzielten Toren vorne liegt, tritt bei Real Sociedad an. Levante, der Arbeitgeber von Andreas Ivanschitz, empfängt Rayo Vallecano.

Valencia hat am Donnerstagabend mit einem 3:0-Heimerfolg gegen Cordoba den ersten Platz übernommen. Die Treffer gegen den Aufsteiger erzielten Paco Alcacer (22.), Jose Gaya (26.) und Sofiane Feghouli (74.). Der deutsche Weltmeister Shkodran Mustafi gab sein Debüt in der Innenverteidigung von Valencia. (APA, 26.9.2014)

Share if you care.