Geldmangel: Spaniens Rundfunkchef tritt zurück

25. September 2014, 18:02
1 Posting

Begründung: zu geringe Finanzierung aus dem Staatsbudget

Madrid - Der Generaldirektor des staatlichen spanischen Rundfunks RTVE, Leopoldo Gonzaléz-Echenique, geht nach zwei Jahren.

Begründung: zu geringe Finanzierung aus dem Staatsbudget. 2012 wurden die Zuschüsse um ein Sechstel gekürzt; kumulierter Verlust: 716 Millionen Euro. (jam, DER STANDARD, 26.9.2014)

Share if you care.