Clubchef von Astra sechs Monate gesperrt

25. September 2014, 16:30
posten

Ioan Niculae hatte den Schiedsrichter verbal attackiert

Der Vereinschef von Salzburgs Europa-League-Gegner Astra Giurgiu ist für sechs Monate gesperrt worden. Ioan Niculae hatte Schiedsrichter Ishtvan Covacs nach der 1:4-Liga-Niederlage bei CFR Cluj am 13. September wegen einer aus seiner Sicht parteiischen Spielleitung verbal attackiert. Der Referee hatte zuvor mit Vasileios Pliatsikas und Syam Ben Youssef gleich zwei Astra-Spieler ausgeschlossen.

Der Besitzer des rumänischen Cup-Siegers ist für alle Fußball-Aktivitäten gesperrt und muss zudem eine Geldstrafe in der Höhe von umgerechnet fast 2.300 Euro zahlen. Astra liegt in der Meisterschaft nach acht Runden mit 18 Punkten drei Zähler hinter Tabellenführer Steaua Bukarest auf Rang drei. In der Europa-League-Gruppe-D setzte es zum Auftakt eine 1:5-Pleite bei Dinamo Zagreb, am 2. Oktober geht es für das Schlusslicht zu Hause mit dem Heimspiel gegen Red Bull Salzburg weiter. (APA, 25.9.2014)

Share if you care.