Promotion - entgeltliche Einschaltung

Von der FH in die Selbstständigkeit

25. September 2014, 15:28

Die FH OÖ unterstützt mit einem eigenen Transferzentrum für Unternehmensgründung die Studierenden dabei, ihre Ideen auf den Markt zu bringen.

Es war das Auftauchen einer Idee während einer Marketing-Vorlesung, die David Kieslinger, Klaus Haberl und Jürgen Traxler von Studenten zu Unternehmern machte. Sie erfanden mit Bistrobox den ersten österreichischen Pizzaautomaten, der in rund zwei Minuten eine ofenfrische Pizza serviert. Inzwischen stehen ihre Automaten bei der Voest Alpine AG, bei Fronius International oder in der Fußgängerzone in Wels.

Hilfe vom Transferzentrum

Wertvolle Unterstützung bei der Entwicklung ihrer Idee haben die drei Studierenden auch von Dr. Gerold Weisz vom FH OÖ-Transferzentrum für Unternehmensgründung bekommen. Neben Bistrobox hat er inzwischen schon viele zukunftsträchtigen Start-ups, die Studierende der FH OÖ gegründet haben, in der Anfangsphase ihres Gründertums unterstützt – auch das mittlerweile international erfolgreiche Unternehmen Runtastic.

"Grundsätzlich ist es meine Aufgabe, Start-up-Ideen in einer sehr frühen Phase zu identifizieren und Start-ups bei der Entwicklung der Idee und beim Unternehmensaufbau mit Know-how, Kontakten und geringfügigen Ressourcen zu unterstützen", erklärt Weisz. Ein wichtiger Faktor ist dabei der Austausch und die Vernetzung mit anderen Start-ups und PartnerInnen der FH OÖ, wie etwa der Wirtschaftskammer Oberösterreich und tech2b.

Neuer Coworking-Space

Auch im "bytewerk", dem im Sommer neu gestarteten Coworking-Space für Start-ups direkt am FH OÖ-Campus Hagenberg, leistet Gerold Weisz Starthilfe. Ziel ist es dabei, Studierende, AbsolventInnen und MitarbeiterInnen sowohl mit Raum als auch mit dem richtigen Netzwerk beim Unternehmensaufbau zu unterstützen. Dieser Aufbau soll in einem professionellen Umfeld, mit Gleichgesinnten stattfinden.

"Mit der unbürokratisch zur Verfügung gestellten Infrastruktur im Meierhof in Hagenberg und der wachsenden Gemeinschaft wird den Startups durch das bytewerk eine Rahmen bereitet, in dem sie sich entfalten können. Kreatives Schaffen und innovative Ideen stehen im Vordergrund", sagt Weisz. Ein optimaler Nährboden für innovative Unternehmensgründungen.

Weitere Infos:

www.fh-ooe.at/unternehmensgruendung

www.fh-ooe.at/coworking-space

  • Die FH OÖ-Studierenden David Kieslinger, Klaus Haberl und Jürgen Traxler erfanden den ersten österreichischen Pizzaautomaten.
    foto: fh oö

    Die FH OÖ-Studierenden David Kieslinger, Klaus Haberl und Jürgen Traxler erfanden den ersten österreichischen Pizzaautomaten.

  • Dr. Gerold Weisz vom FH OÖ-Transferzentrum unterstützt Studierende bei der Unternehmensgründung.
    foto: privat

    Dr. Gerold Weisz vom FH OÖ-Transferzentrum unterstützt Studierende bei der Unternehmensgründung.

  • Im neuen Coworking-Space bytewerk am Campus Hagenberg bietet die FH OÖ Starthilfe für Gründer auch in Form von Platz und Ressourcen.
    foto: fh oö

    Im neuen Coworking-Space bytewerk am Campus Hagenberg bietet die FH OÖ Starthilfe für Gründer auch in Form von Platz und Ressourcen.

Share if you care.