Virgin-Chef gibt Urlaub, so viel man will

25. September 2014, 14:35
316 Postings

Urlaub nach Lust und Laune: Der britische Unternehmer Richard Branson findet Geschmack an der Idee - doch eine Bedingung gibt es

Auf den ersten Blick wirkt es wie ein tollkühner Plan. Denn nachdem das Arbeitszeitmodell "Von 9 bis 5" immer mehr zum Auslaufmodell wird, will der britische Milliardär Richard Branson auch in Sachen Urlaub neue Wege gehen: eine Auszeit vom Job, wann immer und wie lange man will. Branson, der mit seinen außergewöhnlichen Ideen regelmäßig aufhorchen lässt, ist sich sicher, dass sich die Idee lohnt: "Es ist allein Sache des Arbeitnehmers zu entscheiden, ob und wann er ein paar Stunden, einen Tag, eine Woche oder einen Monat freinehmen will", schreibt Branson in einem Blog. Der Urlaub brauche in Zukunft weder beantragt noch genehmigt zu werden – lediglich das Arbeitspensum müsse bewältigt werden.

Gleichzeitig appelliert der 64-Jährige an die 170 Angestellten der Virgin-Holdinggesellschaft in Großbritannien und den USA in seinem Blog, dass diese nur dann eine Auszeit nehmen, wenn sie hundertprozentig sicher seien, dass sie und ihr Team mit allen ihren Projekten auf dem Laufenden seien und ihre Abwesenheit dem Unternehmen nicht schade – und auch nicht ihrer Karriere.

Vorbild Netflix

Vorbild für die Urlaubs-Flatrate soll die US-Onlinevideothek Netflix gewesen sein. Auf die wiederum soll ihn seine Tochter Holly nach Sichtung eines Artikels im "Daily Telegraph" aufmerksam gemacht haben: "Dad, schau dir das an. Das beschäftigt mich schon eine Weile, und ich glaube, dass es ein Virgin-Ding wäre, den Urlaub der Mitarbeiter nicht zu kontrollieren", schrieb ihm seine Tochter in einer E-Mail und hängte einen entsprechenden Artikel an.

Zudem, so zitiert Branson seine Tochter in dem Blog, soll einer ihrer Freunde mit diesem Arbeit-/Urlaub-Prinzip bereits Erfahrung gesammelt haben. Das Ergebnis: Stimmung, Kreativität und Produktivität seien gestiegen.

Das dürfte Branson wohl gefallen haben. Der schillernde Geschäftsmann ist bekannt dafür, dass er hoch hinaus wird. So ist der Brite nicht nur erfolgreicher Ballonflieger, sondern will schon bald mit seinem SpaceShipTwo Touristen auf Kurztrips ins All schießen. (ch, derStandard.at, 25.9.2014)

  • Richard Branson wird nicht müde, Neues auszuprobieren.
    foto: ap/paul morigi

    Richard Branson wird nicht müde, Neues auszuprobieren.

Share if you care.