Prozess zu Anschlag in Boston erst kommendes Jahr

25. September 2014, 06:48
posten

Richter verschob Prozessbeginn um zwei Monate - Verlegung in andere Stadt abgelehnt

Boston - Der Start des Prozesses gegen den mutmaßlichen Attentäter von Boston ist auf Anfang kommenden Jahres verschoben worden. Der zuständige Richter George O'Toole entschied am Mittwoch, der Prozess solle am 5. Jänner beginnen. Ursprünglich war der Prozessbeginn für den 3. November geplant.

Bei dem Bombenanschlag auf den Boston-Marathon am 15. April vergangenen Jahres waren drei Menschen getötet und rund 260 weitere verletzt worden. Für die Tat werden Dzhokhar Tsarnaev (Dschochar Zarnajew/Dzhokhar Tsarnayev) und sein älterer Bruder Tamerlan verantwortlich gemacht. Auf ihrer Flucht sollen sie zudem einen Polizisten erschossen haben.

Der heute 21-jährige Dzhokhar Tsarnaev war wenige Tage nach dem Anschlag auf der Flucht schwer verletzt festgenommen worden. Sein Bruder wurde bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei getötet. Das Brüderpaar stammt aus einer tschetschenischen Familie und soll radikalen Islamisten nahegestanden haben.

Einen Antrag von Tsarnaevs Anwälten, den Prozess in eine andere Stadt zu verlegen, lehnte der Richter in seiner am Mittwoch veröffentlichten Entscheidung ab. Das Verfahren solle wie geplant in Boston stattfinden. (APA, 25.9.2014)

Share if you care.