Schweizer Kulturschaffende fordern Verurteilung des Gaza-Angriffs 

24. September 2014, 14:02
1 Posting

Gemeinsame Erklärung von mehr als 600 Künstlern

Bern/Gaza - Mehr als 640 Künstler aus der Schweiz haben in einer gemeinsamen Erklärung ihre Solidarität mit der Bevölkerung im palästinensischen Gaza-Streifen geäußert. Sie fordern vom Bundesrat, "verübte Massaker" während des israelischen Angriffs im Sommer zu verurteilen.

Unter den Unterzeichnern sind viele renommierte Kulturschaffende, so beispielsweise die Regisseure Jean-Luc Godard, Samir, Alain Tanner und Stefan Haupt, die Dokumentarfilmerin Dominique De Rivaz, die Schauspieler Andrea Staka, Celine Bolomey und Carlos Leal, der Autor Frankz Hohler, der Musiker Greis und der Choreograf Gilles Jobin.

Wie es in einer Medienmitteilung vom Mittwoch heißt, muss der Bundesrat "das von der israelischen Armee unter Missachtung der elementarsten Menschenrechte an der palästinensischen Zivilbevölkerung im Gazastreifen verübte Massaker aufs schärfste verurteilen". Die Bombardierung von Spitälern und UNO-Schulen werden als "mutwillige Kriegsverbrechen" bezeichnet. Weiter solle die Schweiz die Militärkooperation mit Israel aussetzen und auf den Kauf israelischer Militärdrohnen verzichten. (APA, 24.9.2014)

Share if you care.