Bester fremdsprachiger Film: Italien mit Werk von Paolo Virzi dabei

24. September 2014, 13:33
posten

Italienisches Kino hofft mit "Il capitale umano" auf weiteren Erfolg nach "La grande bellezza"

Rom - Italien schickt "Il capitale umano" (Das menschliche Kapital) des Regisseurs Paolo Virzi ins Rennen um den Oscar für den "Besten fremdsprachigen Film". Dies hat eine Jury in Rom am Mittwoch entschieden. Mit dem Gesellschaftsdrama erhofft sich das italienische Kino einen weiteren Erfolg nach Paolo Sorrentinos "La Grande Bellezza", das Anfang des Jahres mit dem Auslands-Oscar ausgezeichnet wurde.

Bisher war Paolo Virzi hauptsächlich als Regisseur von bittersüßen Komödien mit sozialem Hintergrund und Real-Satiren über das Leben in den italienischen Familien und der Berufswelt bekannt. Mit "Il capitale umano" inszenierte der toskanische Filmemacher erstmals einen Thriller mit Noir-Tönen, in dem er eine Gesellschaft porträtiert, in der Geldgier und Machtstreben menschliche Beziehungen vergiften. Eine Hauptrolle übernimmt die französisch-italienische Schauspielerin Valeria Bruni Tedeschi, Schwester der ehemaligen französischen Premiere Dame, Carla Bruni Sarkozy.

Gedreht wurde der Film in der Brianza, dem Raum zwischen Mailand und Como, der trotz der Krise immer noch als wirtschaftlicher Motor Italiens gilt. Hier hat Virzi das passende Umfeld für die Verlagerung des Romans "Human Capital" von US-Autor Stephen Amidon in ein italienisches Ambiente gefunden.

Die 87. Verleihung der Academy Awards findet am 22. Februar 2015 statt, die Nominierungen stehen am 15. Jänner fest. Aus Österreich wurde in diesem Jahr "Das finstere Tal" in die Vorauswahl geschickt. (APA, 24.9.2014)

Share if you care.