Middlesbrough strapaziert Liverpools Nerven

24. September 2014, 00:48
74 Postings

Zweitligist unterliegt in dritter Cup-Runde erst nach Marathon-Elferschießen 13:14

London - Arsenal ist am Dienstagabend bereits in der dritten Runde des englischen Ligapokals gescheitert. Die Gunners verloren ohne ihre deutschen Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker im heimischen Emirates Stadium gegen den FC Southampton 1:2 (1:2). Alexis Sanchez (14.) hatte Arsenal zwar in Führung geschossen, Dusan Tadic (20./Foulelfmeter) und Nathaniel Clyne (40.) sorgten für die Wende zugunsten des Teams von Trainer Ronald Koeman.

Ex-Salzburg-Kicker Sadio Mane hat dabei ein gelungenes Debüt für Southampton gefeiert. Der Senegalese war bis zur 72. Minute als rechter Flügelspieler im Einsatz und holte dabei den Elfmeter zum zwischenzeitlichen 1:1 heraus. Die "Saints" bejubelten vor knapp 60.000 Zuschauern ihren fünften Pflichtspiel-Sieg en suite und den ersten vollen Erfolg seit 2002 gegen den Londoner Spitzenclub.

Liverpool setzte sich erst in einem verrückten Elfmeterschießen mit 14:13 gegen den Zweitligisten FC Middlesbrough durch. Albert Adomah verschoss den entscheidenden 30. Versucht, nach 120 Minuten war es 1:1 gestanden. In der Verlängerung hatte der eingewechselte Suso (114.) Liverpool in Führung gebracht, doch Patrick Bamforde (120.+7) rettete den Underdog mit seinem verwandelten Elfer noch einmal.

Arnautovic spielt wieder, Burgstaller nicht

Ebenfalls im Achtelfinale steht Marko Arnautovic mit Stoke City. Der Österreicher war beim 2:1 (1:1)-Auswärtssieg gegen den FC Sunderland bis zur 85. Minute im Einsatz. Stokes Marc Muniesa (31./71.) drehte nach dem frühen Gegentor von Jozy Altidore (16.) die Partie.

Zweitligist FC Fulham kam im zweiten Spiel nach der Entlassung von Felix Magath zum ersten Sieg. Bryan Ruiz (16.) und Dan Burn (32.) erzielten die Tore beim 2:1 (1:0) gegen den Drittligisten Doncaster Rovers.

Für eine dicke Überraschung sorgte Viertligist Shrewsbury Town, der das zwei Klassen höher spielende Norwich City mit 1:0 (0:0) aus dem Bewerb warf. Ex-Rapidler Guido Burgstaller saß bei Cardiffs 0:3-Heimniederlage gegen Ligakonkurrent Bournemouth 90 Minuten auf der Bank. (sid/red, 24.9.2014)

Ligacup, 3. Runde, Dienstag

Sunderland - Stoke City (Arnautovic bis 85.) 1:2
Cardiff City (II/Burgstaller auf der Bank) - Bournemouth (II) 0:3
Arsenal - Southampton (Mane bis 72.) 1:2
Swansea City - Everton 3:0
FC Liverpool - Middlesbrough (II) 2:2 n.V. Elferschießen 14:13

Share if you care.