Erster Rückschlag für Capitals

24. September 2014, 00:00
55 Postings

Wiener müssen sich in Zürich nach Verlängerung 1:2 geschlagen geben, bleiben aber Tabellenführer

Wien - Die Vienna Capitals haben am Dienstag in ihrem elften Saisonspiel die erste Niederlage kassiert. In der Champions Hockey League mussten sich die Wiener in Zürich mit 1:2 (1:1,0:0,0:0/0:1) nach Verlängerung knapp geschlagen geben. RB Salzburg tat sich beim sieglosen Kloten schwer, ist nach dem 2:0 (0:0,0:0,2:0) aber weiter gut im Rennen um den Achtelfinal-Einzug. Der VSV musste beim 0:5 (0:0,0:2,0:3) gegen Servette Genf die Überlegenheit des Gegners anerkennen.

Die Serie der Caps ging bei den Lions zu Ende. Der Schweizer Tabellenführer entschied die spannende Partie dank eines Treffers von Baltisberger in der 63. Minute. Die Gastgeber hatten im ersten Drittel mit 20:6 Schüssen ein klares Übergewicht, dennoch stand es 1:1. Denn Ferland gelang 13 Sekunden vor der Sirene der Ausgleich. In der Folge kamen die Wiener auf und hatten im Schlussabschnitt sogar mehrere klare Chancen. Doch Keeper Flüeler rettete die "Löwen" mehrfach vor einem Rückstand. Die Caps führen die Tabelle aber weiter an, nun mit zwei Punkten vor Zürich.

Red Bull Salzburg lief beim sieglosen Schweizer Schlusslicht Kloten lange Zeit vergeblich einem Treffer hinterher. Sterling gelang in der 48. Minute in Überzahl das 1:0, Meckler sorgte ins leere Tor eine halbe Minute vor dem Ende für den Endstand. Die "Bullen" haben zwei Punkte Vorsprung auf Jyväskylä und müssen nach dem 4:3-Erfolg der Finnen im Penaltyschießen gegen Jönköping noch nicht fix im Playoff.

Der VSV verlor auch das zweite Match gegen Servette Genf. Die Westschweizer waren von Beginn an klar überlegen, sie scorten gegen Ende des ersten Abschnitts durch Romy (29.), Rubin (36.) sorgte bald nach der Pause für die Vorentscheidung. Die Gäste schossen aus allen Lagen, die Villacher mussten sich mit Kontern begnügen, die nichts einbrachten. Keeper Lamoureux verhinderte zunächst weitere Gegentreffer, im Schlussdrittel war aber auch er machtlos und musste noch dreimal hinter sich greifen. (APA - 23.9. 2014)

ERGEBNISSE der Eishockey-Champions-League vom Dienstag:

Gruppe C, 5. Runde:

VSV - Servette Genf 0:5 (0:0,0:2,0:3). Villacher Stadthalle, 2.500. Tore: Romy (29., 41./PP), Rubin (36.), Simek (57.), Kast (58.). Strafminuten 4 bzw. 8.

Tabelle: 1. Genf 12/5 - 2. Göteborg 9/4 - 3. VSV 6/5 - 4. Briancon 0/4.

Gruppe I, 5. Runde:

Kloten Flyers - Red Bull Salzburg 0:2 (0:0,0:0,0:2). Kloten. Tore: Sterling (48./PP), Meckler (60./EN). Strafminuten: 10 bzw. 12.

JYP Jyväskylä - HV71 Jönköping 4:3 n.P. (2:0,0:2,1:1;0:0;1:0)

Tabelle: 1. Salzburg 12/5 - 2. Jyväskyla 10/5 - 3. Jönköping 7/5 - 4. Kloten 1/5

Gruppe B, 5. Runde:

ZSC Lions Zürich - Vienna Capitals 2:1 n.V. (1:1,0:0,0:0;1:0). Zürich. Tore: Bärtschi (12.), Baltisberger (63.) bzw. Ferland (20.).
Strafminuten: 8 plus 10 Disziplinar (Künzle) bzw. 14.

Färjestads BK Karlstad - Vaalerenga Oslo 4:1 (0:1,1:0,3:0)

Tabelle: Capitals 12/5 - Zürich 10/5 - Färjestads 8/5 - Vaalerenga 0/5

Die elf Gruppensieger und die besten fünf Gruppenzweiten erreichen das Playoff.

Share if you care.