Präsident: Rebellen sollen Jemens Hauptstadt verlassen

23. September 2014, 23:47
posten

Houthi-Rebellen zum Abzug aus Sanaa aufgefordert

Sanaa - Zwei Tage nach der vereinbarten Waffenruhe im Jemen hat Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi die schiitischen Houthi-Rebellen aufgefordert, aus der Hauptstadt Sanaa abzuziehen. Das berichtete die Nachrichtenseite Al-Mashhad al-Yemeni am Dienstag. Die Rebellen waren am Sonntag bis in das Stadtzentrum Sanaas vorgerückt und hatten unter anderem das Zentralkommando der Armee gestürmt.

Anschlag in Sanaa

Bei einem Anschlag auf schiitische Houthi-Rebellen sind in Sanaa viele Menschen getötet worden. Augenzeugen berichteten am Dienstagabend, an einem Kontrollpunkt der Rebellen im Nordwesten der Stadt sei eine Autobombe explodiert.

Der Anschlag ereignete sich nur knapp zwei Stunden, nachdem sich der Anführer der Houthis in einer Rede zu dem Waffenstillstand zwischen den Schiiten und der Regierung bekannt hatte. Wer für das Attentat verantwortlich ist, war zunächst unklar. (APA, 23.9.2014)

Share if you care.