"Sommergespräche" des ORF: Strolz vor Strache auf Platz eins

23. September 2014, 16:27
10 Postings

Durchschnittsreichweite der sechs Gespräche lag bei 641.000 Zusehern - Faymann kam auf 644.000

Wien - Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) ist mit seinem ORF-"Sommergespräch" auf durchschnittliches Zuschauerinteresse gestoßen. Im Schnitt 644.000 Seher waren dabei (23 Prozent Marktanteil). Die Durchschnittsreichweite aller sechs diesjährigen "Sommergespräche" betrug 641.000 Zuschauer, der Marktanteil lag bei 24 Prozent. Im ORF zog man zufrieden Bilanz.

"Die ORF-TV-Interviews mit den Spitzen der im Nationalrat vertretenen Parteien sind Ausdruck öffentlich-rechtlicher Qualität, verbunden mit breitem Publikumsinteresse", so ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz. Mit dem neuen Konzept und "Bürgeranwalt" Peter Resetarits als Frontmann habe man "topjournalistische Qualität mit einer gelungenen Form der Bürgereinbindung" vereint. Fernsehdirektorin Kathrin Zechner lobte "sehr dichte und intensive Gespräche, die den Menschen von nebenan und den Menschen in der Politik ernst genommen haben".

Update: "Abschließende Gewichtung"

Bei der abschließenden Bilanz der ORF-"Sommergespräche" sind die Seherzahlen nachträglich korrigiert worden: Sechs Tage nach Ausstrahlung einer Sendung wird vom Teletest nämlich eine sogenannte "abschließende Gewichtung" vorgenommen. Dabei werden etwa auch nachträgliche Abrufe einbezogen, zum Beispiel über Festplattenrecorder. Die ORF-TVthek ist im Teletest derzeit nicht berücksichtigt.

Somit hat sich Neos-Chef Matthias Strolz wieder an die Spitze der Reichweiten-Hitliste gesetzt und erzielte mit 718.000 Zusehern Platz fünf in der "ewigen Bestenliste" der sommerlichen Polit-Talks des ORF seit Einführung des Teletests im Jahr 1993. Für FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache, der den pinken Rivalen von diesem Stockerl eigentlich verdrängt hatte, werden nun 707.000 Seher ausgewiesen. Die Zahlen für den SPÖ-Vorsitzenden Werner Faymann sind demgemäß noch nicht endgültig gewichtet, da die Sendung erst am Montagabend ausgestrahlt wurde. (APA, red, 23.9.2014)

Die Quoten der ORF-"Sommergespräche" 2014 (endgültige Gewichtung):

  • Matthias Strolz (Neos) 718.000 Seher, 27 Prozent MA
  • Heinz-Christian Strache (FPÖ) 707.000 Seher, 26 Prozent MA
  • Werner Faymann (SPÖ) 644.000 Seher, 23 Prozent MA (vorläufige Gewichtung)
  • Eva Glawischnig (Grüne) 601.000 Seher, 24 Prozent MA
  • Kathrin Nachbaur (Stronach) 592.000 Seher, 24 Prozent MA
  • Reinhold Mitterlehner (ÖVP) 587.000 Seher, 23 Prozent MA
  • Für das erste ORF-"Sommergespräch" mit Neos-Chef Matthias Strolz interessierten sich die meisten Zuschauer.
    foto: apa/hochmuth

    Für das erste ORF-"Sommergespräch" mit Neos-Chef Matthias Strolz interessierten sich die meisten Zuschauer.

  • Die Zuseherzahlen der ORF-"Sommergespräche" 2014.
    grafik: standard

    Die Zuseherzahlen der ORF-"Sommergespräche" 2014.

Share if you care.