"Curiosity" findet auf dem Mars eine perfekte Kugel

Ansichtssache28. September 2014, 21:50
88 Postings
Bild 1 von 16
fotos: nasa

Perfekte Kugel auf dem Mars

Wieder einmal verblüfft uns der NASA-Rover "Curiosity" mit dem Foto von einem Objekt, das ganz und gar nicht in die außerirdische Umgebung zu passen scheint, in der der Roboter umher kurvt. In der Regel sind es völlig natürliche Strukturen in der vielgestaltigen Marslandschaft, die uns etwas Vertrautes vorgaukeln. Auf einer vor zwei Jahren geschossenen Aufnahme an der Felsformation "Rocknest" ist beispielsweise ein rattenähnliches Nagetier zu erkennen (oben rechts, auf der Originalaufnahme muss man allerdings lange danach suchen: es verbirgt sich zwischen Steinen am linken Rand im unteren Bilddrittel). Das Phänomen nennt sich Pareidolie und ist psychologischer Natur - was Verschwörungstheoretiker nicht davon abhält, nach anderen, spektakuläreren (und weitaus unwahrscheinlicheren) Erklärungen zu suchen.

Das aktuelle "Curiosity"-Bild hat allerdings nichts mit Pareidolie zu tun. Denn das von dem Forschungsroboter mit seiner Mastcam am 11. September eingefangene Objekt ist genau das, wonach es aussieht: eine offenbar perfekt geformte Kugel, die unter ihrer roten Staubschicht dunkler erscheint als das umliegende Gestein. Die Sphäre - sie ist etwa einen Zentimeter groß - ist trotz ihrer symmetrischen Gestalt kein künstliches Produkt. Geologische Strukturen wie diese wurden auf dem Mars bereits zuvor entdeckt, es handelt sich laut NASA um sogenannte Konkretionen. Sie entstehen, wenn Mineralien in Hohlräume von Felsen eindringen, dort auskristallisieren und schließlich durch Erosion ans Tageslicht gelangen.

weiter ›
Share if you care.