Mitsubishi steckt eine Milliarde Euro in Fisch

22. September 2014, 12:46
10 Postings

Kauf von Cermaq soll Lebensmittelsparte des Mischkonzerns stärken

Tokio/Oslo - Der japanische Mischkonzern Mitsubishi will das norwegische Fischfangunternehmen Cermaq für mehr als 1 Mrd. Euro kaufen. Mit dem Deal wolle der Konzern seine Lebensmittelsparte stärken, teilte das Unternehmen heute, Montag, mit. Demnach bieten die Japaner 8,9 Mrd. norwegische Kronen (1,09 Mrd. Euro) für den Fischfarmer.

Der Verwaltungsrat der Norweger empfahl seinen Aktionären zwar, das Angebot anzunehmen, wie Cermaq mitteilte. Das norwegische Ministerium für Handel, Industrie und Fischerei, das 60 Prozent der Anteile am Fischfangunternehmen hält, zeigte sich aber noch für andere Gebote offen. Mit der Aufzucht von Lachsen und Forellen in Norwegen, Chile und Kanada machte Cermaq 2013 einen Umsatz von umgerechnet rund 625 Mio. Euro. (APA, 22.9.2014)

  • Ein Thailänder fängt Fische in einer Fischfarm. Mitsubishi will beim dem Spiel künftig mitmachen und holt sich ein norwegisches Unternehmen an Bord.
    foto: reuters/sukplang

    Ein Thailänder fängt Fische in einer Fischfarm. Mitsubishi will beim dem Spiel künftig mitmachen und holt sich ein norwegisches Unternehmen an Bord.

Share if you care.