Tesco überschätzt Gewinn um 250 Millionen

22. September 2014, 10:08
7 Postings

Britische Supermarktkette entdeckte Fehler in Gewinnprognose

London - Die kriselnde britische Supermarktkette Tesco hat einen "ernsten Fehler" in ihrer Prognose für den Halbjahresgewinn einräumen müssen. Der Gewinn sei um 250 Mio. Pfund (317,86 Mio. Euro) "überschätzt" worden, teilte Tesco mit. Die Buchprüfer seien aufgefordert worden, diesem Problem auf den Grund zu gehen.

Der neue Chef des Unternehmens, David Lewis, ist seit dem 1. September im Amt. Er erklärte, er erwarte, dass Tesco "auf integre und transparente Weise funktioniert". Sobald die Ergebnisse der Untersuchung vorlägen, werde er "scharfe Maßnahmen" ergreifen.

Tesco ist die größte britische Handelskette und die drittgrößte weltweit nach Walmart aus den USA und Carrefour aus Frankreich. Auf dem Heimatmarkt macht ihr die Konkurrenz der Discounter Aldi und Lidl zu schaffen. Lewis' Vorgänger Philip Clarke war im Juli wegen enttäuschender Umsatzzahlen zurückgetreten. Anfang Juni hatte Tesco für die ersten drei Monate des Jahres die schlechtesten Quartalszahlen seit vier Jahrzehnten veröffentlicht. (APA, 22.9.2014)

Share if you care.