Spektakulärer Überfall auf Geldtransporter mit iPhone-Einnahmen

21. September 2014, 12:26
43 Postings

Maskierte haben Einnahmen des Apple Stores am Kurfürstendamm erbeutet

Auch Kriminelle scheinen sich am Start des iPhone 6 zu orientieren. Am Samstagnachmittag hatten zwei maskierte Männer den Geldtransporter am Berliner Kurfürstendamm überfallen, berichtet die Berliner Morgenpost. Die Beute: die Tageseinnahmen des Apple Stores.

Wagen ausgebrannt

Einem Mitarbeiter des Geldtransportunternehmens Prosegur sollen die Täter eine Schusswaffe abgenommen haben. Nach dem Überfall seien die Männer über den stark befahrenen Kurfürstendamm zu ihrem Fluchtfahrzeug gelaufen. Nach Angaben der Polizei soll der Wagen kurze Zeit später in Brand gesetzt worden sein, um Spuren zu verwischen. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur.

Passanten glaubten an Dreharbeiten

Der Überfall habe sich vor den Augen Hunderter Passanten ereignet. Einige hätten an Dreharbeiten für einen Fernsehkrimi geglaubt und die Tat fotografiert. Die Fotos und Videos werden von der Polizei ausgewertet.

Erst im Dezember 2013 waren Einbrecher mit einem gestohlenen in den Berliner Apple-Store gerast. (red, derStandard.at, 21.9.2014)

  • Der Berliner Apple Store wurde am Samstag erneut Schauplatz eines Überfalls. Foto: Kunden warten auf den Verkaufsstart des iPhone 6.
    foto: ap photo/markus schreiber

    Der Berliner Apple Store wurde am Samstag erneut Schauplatz eines Überfalls. Foto: Kunden warten auf den Verkaufsstart des iPhone 6.

Share if you care.